Ich bin der Weg
und die Wahrheit
und das Leben.

Joh. 14,6

Sie sind hier: Wort zum Tag / Andachten für das Jahr 2016 / Februar 2016 / für Montag den 29.02.2016

für Montag den 29.02.2016

... das Gott wohlgefällig ist, geheiligt durch den Heiligen Geist

(Römer 15,16)

14 Ich weiß aber selbst sehr wohl von euch, liebe Brüder, dass auch ihr selber voll Güte seid, erfüllt mit aller Erkenntnis, sodass ihr euch untereinander ermahnen könnt.
15 Ich habe es aber dennoch gewagt und euch manches geschrieben, um euch zu erinnern kraft der Gnade, die mir von Gott gegeben ist,
16 damit ich ein Diener Christi Jesu unter den Heiden sei, um das Evangelium Gottes priesterlich auszurichten, damit die Heiden ein Opfer werden, das Gott wohlgefällig ist, geheiligt durch den Heiligen Geist.
17 Darum kann ich mich rühmen in Christus Jesus vor Gott.
18 Denn ich werde nicht wagen, von etwas zu reden, das nicht Christus durch mich gewirkt hat, um die Heiden zum Gehorsam zu bringen durch Wort und Werk,
19 in der Kraft von Zeichen und Wundern und in der Kraft des Geistes Gottes. So habe ich von Jerusalem aus ringsumher bis nach Illyrien das Evangelium von Christus voll ausgerichtet.
20 Dabei habe ich meine Ehre dareingesetzt, das Evangelium zu predigen, wo Christi Name noch nicht bekannt war, damit ich nicht auf einen fremden Grund baute,
21 sondern ich habe getan, wie geschrieben steht (Jesaja 52,15): »Denen nichts von ihm verkündigt worden ist, die sollen sehen, und die nichts gehört haben, sollen verstehen.«

Römer 15,14-21

 
 

Die Ermahnung in Liebe und Demut in der Kraft der Gnade gereicht zum Segen der Nächsten. Paulus, ein Diener Jesu Christi unter den Heiden, richtet priesterlich das Evangelium aus. Dies gehört auch zur Heiligung (V. 14-17). Durch die Kraft des Heiligen Geistes geschehen durch Paulus Zeichen und Wunder, und Heiden werden gehorsam in Wort und Werk. Lasst uns dort das Evangelium verkündigen, wo der Name Christi noch nicht bekannt ist.

Wir staunen über Gottes herrliches Wirken in Kuba. Der HERR bestätigt die Verbreitung des gedruckten Wortes Gottes mit Zeichen und Wundern. Menschen, die in einem von Gottlosigkeit geprägten Land noch nie klar das Evangelium Jesu Christi vernommen haben, halten erstmals ein Traktat in Händen – und bekehren sich! Wir preisen den HERRN für die Türe, die Er uns in Kuba geöffnet hat. Wir beten dafür, dass durch FD-Traktate und -Schriften noch mehr Menschen in Kuba mit dem Wort der Wahrheit erreicht werden können und ihr Leben dem Sohn Gottes übergeben.
Bitte betet für unsere Glaubensgeschwister, Mitarbeiter und Traktatverteiler.

 

 


Radio Freundes-Dienst
radiofd player
Zum Starten des Radioplayers Radio anklicken.
Radio Freundes-Dienst Schweiz
radiofd schweiz player
Zum Starten des Radioplayers Radio anklicken.
Spenden
Bild: Spenden Sie bitte!

Sprachwahl: Für Ihre Sprache klicken Sie bitte die passende Landesflagge an.