Ich bin der Weg
und die Wahrheit
und das Leben.

Joh. 14,6

Sie sind hier: Wort zum Tag / Andachten für das Jahr 2016 / März 2016 / für Samstag den 12.03.2016

für Samstag den 12.03.2016

Ohne deinen Willen wollte ich nichts tun, damit das Gute dir nicht abgenötigt wäre, sondern freiwillig geschehe.

(Philemon 14)

8 Darum, obwohl ich in Christus volle Freiheit habe, dir zu gebieten, was sich gebührt,
9 will ich um der Liebe willen doch nur bitten, so wie ich bin: Paulus, ein alter Mann, nun aber auch ein Gefangener Christi Jesu.
10 So bitte ich dich für meinen Sohn Onesimus, den ich gezeugt habe in der Gefangenschaft,
11 der dir früher unnütz war, jetzt aber dir und mir sehr nützlich ist.
12 Den sende ich dir wieder zurück und damit mein eigenes Herz.
13 Ich wollte ihn gern bei mir behalten, damit er mir an deiner statt diene in der Gefangenschaft um des Evangeliums willen.
14 Aber ohne deinen Willen wollte ich nichts tun, damit das Gute dir nicht abgenötigt wäre, sondern freiwillig geschehe.

Philemon 8-14

 

In Christus hatte Paulus Vollmacht und volle Freiheit zu gebieten, was sich gebührt. Doch um der Liebe Willen will Paulus, der alte Mann und Gefangene Jesu Christi, nur bitten.
Haben auch wir diese göttliche Einstellung? (V. 8-9).
Onesimus wurde von Paulus im Gefängnis zum Glauben geführt.
Gott kann uns überall gebrauchen, wenn Seine Gnade und Liebe uns erfüllen. Der untreue Sklave Onesimus war früher «unnütz». Durch die klare Bekehrung und Neugeburt ist er jedoch «sehr nützlich» für alle geworden (V. 10-11).
Jesus verändert auch heute unnütze Menschen.
Paulus schickte den davongelaufenen Sklaven zu seinem Herrn zurück und «damit mein eigenes Herz»!
Er wäre Paulus nützlich gewesen in «der Gefangenschaft, um des Evangeliums Willen». Doch Philemon soll zu nichts genötigt werden, sondern freiwillig handeln nach Gottes Willen (V. 12-14).
Jesus macht frei!

Voller Dankbarkeit preisen wir den HERRN für den reichen Segen, den Er durch die neunte Auflage unserer Broschüre «Jesus – Dein Arzt» schon geschenkt hat. Viele Glaubensgeschwister berichten, wie der HERR ihnen beim Lesen der Broschüre Antwort und Hilfe, Ruhe und Frieden, Heilung und Sieg gegeben hat.
Bitte betet für alle Empfänger um Gottes gnädiges Wirken. Weitere Broschüren sind in Arbeit. Möge der HERR zum Schreiben und zur Herstellung ausrüsten und segnen.

 

 


Radio Freundes-Dienst
radiofd player
Zum Starten des Radioplayers Radio anklicken.
Radio Freundes-Dienst Schweiz
radiofd schweiz player
Zum Starten des Radioplayers Radio anklicken.
Spenden
Bild: Spenden Sie bitte!

Sprachwahl: Für Ihre Sprache klicken Sie bitte die passende Landesflagge an.