Ich bin der Weg
und die Wahrheit
und das Leben.

Joh. 14,6

Sie sind hier: Wort zum Tag / Andachten für das Jahr 2016 / April 2016 / für Freitag den 15.04.2016

für Freitag den 15.04.2016

So werden nun die, die aus dem Glauben sind, gesegnet mit dem gläubigen Abraham.

(Galaterbrief 3,9)

1 O ihr unverständigen Galater! Wer hat euch bezaubert, denen doch Jesus Christus vor die Augen gemalt war als der Gekreuzigte?
2 Das allein will ich von euch erfahren: Habt ihr den Geist empfangen durch des Gesetzes Werke oder durch die Predigt vom Glauben?
3 Seid ihr so unverständig? Im Geist habt ihr angefangen, wollt ihr's denn nun im Fleisch vollenden?
4 Habt ihr denn so vieles vergeblich erfahren? Wenn es denn vergeblich war!
5 Der euch nun den Geist darreicht und tut solche Taten unter euch, tut er's durch des Gesetzes Werke oder durch die Predigt vom Glauben?
6 So war es mit Abraham: »Er hat Gott geglaubt und es ist ihm zur Gerechtigkeit gerechnet worden« (1.Mose 15,6).
7 Erkennt also: die aus dem Glauben sind, das sind Abrahams Kinder.
8 Die Schrift aber hat es vorausgesehen, dass Gott die Heiden durch den Glauben gerecht macht. Darum verkündigte sie dem Abraham (1.Mose 12,3): »In dir sollen alle Heiden gesegnet werden.«
9 So werden nun die, die aus dem Glauben sind, gesegnet mit dem gläubigen Abraham.
10 Denn die aus den Werken des Gesetzes leben, die sind unter dem Fluch. Denn es steht geschrieben (5.Mose 27,26): »Verflucht sei jeder, der nicht bleibt bei alledem, was geschrieben steht in dem Buch des Gesetzes, dass er's tue!«

Galater 3,1-10

 

Werke des Gesetzes oder die Predigt vom Glauben?
Es gibt Gläubige, die den Weg der Gnade und des Glaubens verlassen und durch eigene Werke Gott gefallen wollen.
Merken wir gut: den Heiligen Geist bekommen wir nicht durch Werke des Gesetzes, sondern durch den Glauben an unseren Herrn Jesus Christus. Gesetzliche Gläubige ermangeln des Heiligen Geistes und sind unverständig (V. 1-5). «Abram glaubte dem HERRN, und das rechnete er ihm zur Gerechtigkeit» (1. Mose 15,6).
Der HERR lässt unseren Glauben nicht unbelohnt, sondern segnet uns mit dem gläubigen Abraham (V. 6-9).
Ungehorsame stehen unter dem Fluch (V. 10).

Wir preisen unseren Herrn Jesus Christus für die treuen Missionsfreunde, Beter, Geber, Traktatverteiler und Mitarbeitenden in der Schweiz. Unser gemeinsamer Dienst gereicht nicht nur Menschen in aller Welt zum Segen, sondern auch in der Schweiz wirkt unser himmlischer Auftraggeber herrlich. Der HERR schenkt Bekehrungen. Er befreit, heilt und vertieft im Glauben. Ein Zeichen und Wunder Gottes sind die neuen Möglichkeiten der klaren Verkündigung in Wort und Lied durch Radio Freundes-Dienst: seit einem Monat rund um die Uhr über DAB+ und seit einem Jahr auch über Radio Inside jeweils am Sonntag (3 x 1 Std).
Bitte betet um die hierfür notwendige Erweiterung des Freundeskreises in der Schweiz zum Mittragen durch Gebete, Spenden und Bekanntmachen.
Möge der HERR viel Ewigkeitsfrucht schenken.


Radio Freundes-Dienst
radiofd player
Zum Starten des Radioplayers Radio anklicken.
Radio Freundes-Dienst Schweiz
radiofd schweiz player
Zum Starten des Radioplayers Radio anklicken.
Spenden
Bild: Spenden Sie bitte!

Sprachwahl: Für Ihre Sprache klicken Sie bitte die passende Landesflagge an.