Ich bin der Weg
und die Wahrheit
und das Leben.

Joh. 14,6

Sie sind hier: Wort zum Tag / Andachten für das Jahr 2016 / April 2016 / für Samstag den 23.04.2016

für Samstag den 23.04.2016

Einer trage des andern Last, so werdet ihr das Gesetz Christi erfüllen.

(Galaterbrief 6,2)

1 Brüder und Schwestern, wenn einer von euch vom richtigen Weg abkommt, dann sollt ihr, die von Gottes Geist geleitet werden, ihn liebevoll wieder zurechtbringen. Seht aber zu, dass ihr dabei nicht selbst zu Fall kommt.
2 Jeder soll dem anderen helfen, seine Last zu tragen. Auf diese Weise erfüllt ihr das Gesetz, das Christus uns gegeben hat.
3 Wer sich einbildet, besser zu sein als die anderen, der betrügt sich selbst.
4 Darum soll jeder sich selbst genau prüfen. Dann wird er sich über seine guten Taten freuen können, aber keinen Grund zur Überheblichkeit haben.
5 Denn jeder ist für sein eigenes Tun vor Gott verantwortlich. Das ist schon schwer genug!
6 Wer in der Heiligen Schrift unterwiesen wird, soll auch zum Lebensunterhalt seines Lehrers beitragen, so gut er kann.
7 Glaubt nur nicht, ihr könntet euch über Gott lustig machen! Ihr werdet genau das ernten, was ihr gesät habt.
8 Wer sich nur auf sich selbst verlässt, den erwartet der ewige Tod. Wer sich aber durch den Geist Gottes führen lässt, dem wird Gott das ewige Leben schenken.
9 Werdet nicht müde, Gutes zu tun. Es wird eine Zeit kommen, in der ihr eine reiche Ernte einbringt. Gebt nur nicht vorher auf!
10 Solange uns noch Zeit bleibt, wollen wir allen Menschen Gutes tun; vor allem aber denen, die mit uns an Jesus Christus glauben.

Galater 6,1-10

 

Geistlich Gesinnte helfen dem Gefallenen mit sanftmütigem Geist zurecht (V. 1). Des Andern Last tragen helfen (V. 2), sich selbst nicht hoch einstufen (V. 3), sich selbst prüfen (V. 4), die Last tragen (V. 5), und allerlei Gutes teilen mit dem, der am Wort unterrichtet (V. 6) sind Gesetz Christi.

Prüfen wir gut, ob wir auf das Fleisch, welches das Verderben bringt, säen, oder auf den Geist, der das ewige Leben ernten lässt. Dazu gehört Gutes tun, «solange wir noch Zeit haben» (V. 7-10).

Dutzende Hauskreise und Gemeinden verteilen FD-Traktate, hunderte Menschen bekehren sich, unzählige werden reich gesegnet – das ist Gottes gnädiges Wirken durch FD Kuba, unsere jüngste Zweigstelle unter der Leitung von Teresa del Risco. Wir preisen den HERRN für diese nun geöffneten Türen in Kuba.
Der Bedarf an Traktaten ist sehr groß, Herstellung und Transport sind aber schwierig. Bitte betet für unsere Mitarbeiter und Traktatverteiler in Kuba, für alle Traktatempfänger und für die Neubekehrten sowie um Gottes Leitung und Hilfe, damit noch mehr Schriften verbreitet werden können.

 

 


Radio Freundes-Dienst
radiofd player
Zum Starten des Radioplayers Radio anklicken.
Radio Freundes-Dienst Schweiz
radiofd schweiz player
Zum Starten des Radioplayers Radio anklicken.
Spenden
Bild: Spenden Sie bitte!

Sprachwahl: Für Ihre Sprache klicken Sie bitte die passende Landesflagge an.