Ich bin der Weg
und die Wahrheit
und das Leben.

Joh. 14,6

Sie sind hier: Wort zum Tag / Andachten für das Jahr 2016 / Mai 2016 / für Montag den 02.05.2016

für Montag den 02.05.2016

Zu der Zeit fing man an, den Namen des HERRN anzurufen.

(1.Mose 4,26)

15 Aber der HERR sprach zu ihm: Nein, sondern wer Kain totschlägt, das soll siebenfältig gerächt werden. Und der HERR machte ein Zeichen an Kain, dass ihn niemand erschlüge, der ihn fände.
16 So ging Kain hinweg von dem Angesicht des HERRN und wohnte im Lande Nod, jenseits von Eden, gegen Osten.
17 Und Kain erkannte seine Frau; die ward schwanger und gebar den Henoch. Und er baute eine Stadt, die nannte er nach seines Sohnes Namen Henoch.
18 Henoch aber zeugte Irad, Irad zeugte Mehujaël, Mehujaël zeugte Metuschaël, Metuschaël zeugte Lamech.
19 Lamech aber nahm zwei Frauen, eine hieß Ada, die andere Zilla.
20 Und Ada gebar Jabal; von dem sind hergekommen, die in Zelten wohnen und Vieh halten.
21 Und sein Bruder hieß Jubal; von dem sind hergekommen alle Zither- und Flötenspieler.
22 Zilla aber gebar auch, nämlich den Tubal-Kain; von dem sind hergekommen alle Erz- und Eisenschmiede. Und die Schwester des Tubal-Kain war Naama.
23 Und Lamech sprach zu seinen Frauen: Ada und Zilla, höret meine Rede, ihr Frauen Lamechs, merkt auf, was ich sage: Einen Mann erschlug ich für meine Wunde und einen Jüngling für meine Beule.
24 Kain soll siebenmal gerächt werden, aber Lamech siebenundsiebzigmal.
25 Adam erkannte abermals seine Frau, und sie gebar einen Sohn, den nannte sie Set; denn Gott hat mir, sprach sie, einen andern Sohn gegeben für Abel, den Kain erschlagen hat.
26 Und Set zeugte auch einen Sohn und nannte ihn Enosch. Zu der Zeit fing man an, den Namen des HERRN anzurufen.

1.Mose 4,15-26

 

Wer einen Begnadigten erschlägt, zieht sich siebenfache Rache zu. Kain ging vom Angesicht des HERRN weg. Seine Nachkommen lebten ohne Gemeinschaft mit Gott. Doch ihr leibliches Leben blieb geschützt (V. 17-24). Nebst Kain und Abel sowie Töchtern (vgl. 1. Mose 5,4) gebar Eva den Seth, eine neue Generation ohne Kains Belastung und mit Gott verbunden.
Nun begann man, den Namen des HERRN anzurufen, Gott zu suchen und sich zu Ihm hinzuwenden (V. 25-26).
Diese kamen in den Stammbaum Jesu (vgl. Luk. 3,38).

Wo der Name des HERRN ernstlich angerufen wird, da greift Er in Seiner Allmacht und Güte ein. Immer wieder erfahren wir im täglichen Dienst, wie unser Herr Jesus Christus die Gebete unserer lieben Missionsfreunde erhört und wirkt.
Ganz herzlich danken wir Euch, liebe Beter/innen nach «Einigkeit im Geist», für Eure Verbundenheit und Treue im Fürbittedienst.
Eure Gebete sind das Rückgrat unserer weltweiten Missionsarbeit.
Der HERR bestätigt sichtbar aufrichtiges Gebet.
Möge Er Euch in diesem wichtigen Dienst ausrüsten, ermutigen und segnen sowie auch weitere Glaubensgeschwister dazu berufen.

 

 


Radio Freundes-Dienst
radiofd player
Zum Starten des Radioplayers Radio anklicken.
Radio Freundes-Dienst Schweiz
radiofd schweiz player
Zum Starten des Radioplayers Radio anklicken.
Spenden
Bild: Spenden Sie bitte!

Sprachwahl: Für Ihre Sprache klicken Sie bitte die passende Landesflagge an.