Ich bin der Weg
und die Wahrheit
und das Leben.

Joh. 14,6

Sie sind hier: Wort zum Tag / Andachten für das Jahr 2016 / Mai 2016 / für Samstag den 07.05.2016

für Samstag den 07.05.2016

Aber mit dir will ich meinen Bund aufrichten, und du sollst in die Arche gehen.

(1.Mose 6,18)

13 Da sprach Gott zu Noah: Das Ende allen Fleisches ist bei mir beschlossen, denn die Erde ist voller Frevel von ihnen; und siehe, ich will sie verderben mit der Erde.
14 Mache dir einen Kasten von Tannenholz und mache Kammern darin und verpiche ihn mit Pech innen und außen.
15 Und mache ihn so: Dreihundert Ellen sei die Länge, fünfzig Ellen die Breite und dreißig Ellen die Höhe.
16 Ein Fenster sollst du daran machen obenan, eine Elle groß. Die Tür sollst du mitten in seine Seite setzen. Und er soll drei Stockwerke haben, eines unten, das zweite in der Mitte, das dritte oben.
17 Denn siehe, ich will eine Sintflut kommen lassen auf Erden, zu verderben alles Fleisch, darin Odem des Lebens ist, unter dem Himmel. Alles, was auf Erden ist, soll untergehen.
18 Aber mit dir will ich meinen Bund aufrichten, und du sollst in die Arche gehen mit deinen Söhnen, mit deiner Frau und mit den Frauen deiner Söhne.
19 Und du sollst in die Arche bringen von allen Tieren, von allem Fleisch, je ein Paar, Männchen und Weibchen, dass sie leben bleiben mit dir.
20 Von den Vögeln nach ihrer Art, von dem Vieh nach seiner Art und von allem Gewürm auf Erden nach seiner Art: von den allen soll je ein Paar zu dir hineingehen, dass sie leben bleiben.
21 Und du sollst dir von jeder Speise nehmen, die gegessen wird, und sollst sie bei dir sammeln, dass sie dir und ihnen zur Nahrung diene.
22 Und Noah tat alles, was ihm Gott gebot.

1.Mose 6,13-22

 

Gott zeigte Noah das Gericht über die frevelhafte Menschheit (V. 13).
Die Nachfolger Christi wissen, dass alle Ungläubigen dem zweiten Tod verfallen (vgl. Offb. 20,14-15).
Unser Herr Jesus Christus, der Gekreuzigte und Auferstandene, ist unser einziger Retter zum ewigen Leben. Lasst uns alles daran setzen, dass noch viele den Heiland annehmen. Lasst uns wie Noah alles tun, was Gott uns gebietet in der Heiligung (vgl. Hebr. 12,14), im Zeugendienst (vgl. Apg. 1,8), im Geben (vgl. 2. Kor. 9,6-7), in der christlichen Liebe (vgl. 1. Joh. 4,19-21), im Dienen (vgl. Joh. 12,24-26).

Wir beten für unsere Glaubensgeschwister und Radiohörer, für alle Traktatverteiler und -Empfänger, Beter und Geber in Tschechien, Kroatien, der Slowakei und Slowenien sowie in den baltischen Ländern (Litauen, Estland, Lettland) und in Skandinavien (Dänemark, Schweden, Norwegen, Finnland). Wir danken dem Herrn Jesus Christus, dass Er auch in diesen Ländern Seinen Sieg offenbart, und bitten um weitere Kontakte mit Gläubigen. Jesus kommt bald!

 

 


Radio Freundes-Dienst
radiofd player
Zum Starten des Radioplayers Radio anklicken.
Radio Freundes-Dienst Schweiz
radiofd schweiz player
Zum Starten des Radioplayers Radio anklicken.
Spenden
Bild: Spenden Sie bitte!

Sprachwahl: Für Ihre Sprache klicken Sie bitte die passende Landesflagge an.