Ich bin der Weg
und die Wahrheit
und das Leben.

Joh. 14,6

Sie sind hier: Wort zum Tag / Andachten für das Jahr 2016 / Juli 2016 / für Freitag den 08.07.2016

für Freitag den 08.07.2016

Seid allesamt gleichgesinnt, mitleidig, brüderlich, barmherzig, demütig.

(1. Petrus 3,8)

1 Desgleichen sollt ihr Frauen euch euren Männern unterordnen, damit auch die, die nicht an das Wort glauben, durch das Leben ihrer Frauen ohne Worte gewonnen werden,
2 wenn sie sehen, wie ihr in Reinheit und Gottesfurcht lebt.
3 Euer Schmuck soll nicht äußerlich sein wie Haarflechten, goldene Ketten oder prächtige Kleider,
4 sondern der verborgene Mensch des Herzens im unvergänglichen Schmuck des sanften und stillen Geistes: das ist köstlich vor Gott.
5 Denn so haben sich vorzeiten auch die heiligen Frauen geschmückt, die ihre Hoffnung auf Gott setzten und sich ihren Männern unterordneten,
6 wie Sara Abraham gehorsam war und ihn Herr nannte; deren Töchter seid ihr geworden, wenn ihr recht tut und euch durch nichts beirren lasst.
7 Desgleichen ihr Männer, wohnt vernünftig mit ihnen zusammen und gebt dem weiblichen Geschlecht als dem schwächeren seine Ehre. Denn auch die Frauen sind Miterben der Gnade des Lebens, und euer gemeinsames Gebet soll nicht behindert werden.
8 Endlich aber seid allesamt gleich gesinnt, mitleidig, brüderlich, barmherzig, demütig.
9 Vergeltet nicht Böses mit Bösem oder Scheltwort mit Scheltwort, sondern segnet vielmehr, weil ihr dazu berufen seid, dass ihr den Segen ererbt.

1.Petrus 3,1-9

 

Biblischer Gehorsam ist der Weg, dass ungläubige Ehemänner zu Jesus kommen (V. 1-2). «Das ist köstlich vor Gott»:
1. Nicht der äußere, sondern der innere Schmuck zählt.
2. Mit sanftem, stillem Geist (V. 3-4).
3. Die Hoffnung auf Gott setzen und den Männern untertan sein (V. 5-6). Die Emanzipation der Frau ist unbiblisch. Die Männer sollen dagegen ihren Frauen Ehre und Rücksicht erweisen, «damit eure Gebete nicht behindert werden».
Tyrannische Männer können nicht erhörlich beten (V. 7).
«Seid allesamt gleichgesinnt, mitleidig, brüderlich, barmherzig, demütig» (V. 8), nicht Böses mit Bösem und Scheltwort mit Scheltwort vergeltend, sondern segnend (V. 9).

Wo das Bibellesen nicht mehr gepflegt und das Wort Gottes nicht mehr als göttliche Wahrheit für alle Lebensfragen anerkannt wird, hält der Geist der Welt Einzug, finden falsche Lehren Eingang und fehlen echte Liebe und wahres Leben.
Durch die FD-Bibelmission entdecken viele Menschen die Kraft und Fülle des Wortes Gottes. Bitte betet für die nächsten Auflagen von Johannes-Evangelien, die nun gedruckt werden sollen. Der Bedarf in verschiedenen Sprachen ist groß.
Auch Neue Testamente und ganze Bibeln werden in aller Welt an aufrichtig Suchende und Neubekehrte weitergegeben. Wo in Demut Gottes Wort gelesen wird, wirkt der HERR und verändert Er die Herzen. Dies wird im Alltag sichtbar.

 

 


Radio Freundes-Dienst
radiofd player
Zum Starten des Radioplayers Radio anklicken.
Radio Freundes-Dienst Schweiz
radiofd schweiz player
Zum Starten des Radioplayers Radio anklicken.
Spenden
Bild: Spenden Sie bitte!

Sprachwahl: Für Ihre Sprache klicken Sie bitte die passende Landesflagge an.