Ich bin der Weg
und die Wahrheit
und das Leben.

Joh. 14,6

Sie sind hier: Wort zum Tag / Andachten für das Jahr 2016 / Juli 2016 / für Freitag den 29.07.2016

für Freitag den 29.07.2016

Ich habe Gott von Angesicht gesehen, und doch wurde mein Leben gerettet.

(1. Mose 32,31)

23 Und Jakob stand auf in der Nacht und nahm seine beiden Frauen und die beiden Mägde und seine elf Söhne und zog an die Furt des Jabbok,
24 nahm sie und führte sie über das Wasser, sodass hinüberkam, was er hatte,
25 und blieb allein zurück. Da rang ein Mann mit ihm, bis die Morgenröte anbrach.
26 Und als er sah, dass er ihn nicht übermochte, schlug er ihn auf das Gelenk seiner Hüfte, und das Gelenk der Hüfte Jakobs wurde über dem Ringen mit ihm verrenkt.
27 Und er sprach: Lass mich gehen, denn die Morgenröte bricht an. Aber Jakob antwortete: Ich lasse dich nicht, du segnest mich denn.
28 Er sprach: Wie heißt du? Er antwortete: Jakob.
29 Er sprach: Du sollst nicht mehr Jakob heißen, sondern Israel; denn du hast mit Gott und mit Menschen gekämpft und hast gewonnen.
30 Und Jakob fragte ihn und sprach: Sage doch, wie heißt du? Er aber sprach: Warum fragst du, wie ich heiße? Und er segnete ihn daselbst.
31 Und Jakob nannte die Stätte Pnuël; denn, sprach er, ich habe Gott von Angesicht gesehen, und doch wurde mein Leben gerettet.
32 Und als er an Pnuël vorüberkam, ging ihm die Sonne auf; und er hinkte an seiner Hüfte.
33 Daher essen die Israeliten nicht das Muskelstück auf dem Gelenk der Hüfte bis auf den heutigen Tag, weil er auf den Muskel am Gelenk der Hüfte Jakobs geschlagen hatte.

1.Mose 32,23-33

 

Es war Nacht. Jakob rang bis aufs Äußerste um den Segen des HERRN (V. 23-27). Jakob wurde der neue Name "Israel" gegeben (V. 28-29).

Die Begegnung mit dem Herrn Jesus Christus macht alles neu (vgl. 2. Kor. 5,17) und errettet für das ewige Leben (V. 30-31).
Ist Dir 'die Sonne schon aufgegangen', und bist Du bereit, zeitliche Leiden um Jesu willen auf Dich zu nehmen? (V. 32).

Die Freundes-Dienst Hilfswerke sind tätiger Glaube und praktische Liebe mit Heimen, Spital, Schulen, Armenhilfe, Kleiderspenden, Schulmahlzeiten, Hilfe für Waisenkinder usw. insbesondere in Haiti / Zentralamerika und Togo / Westafrika und haben zum Ziel, dass viele Menschen in Wort und Tat unseren Herrn Jesus Christus, den einzigen Erlöser und HERRN, kennen lernen und erleben. Bitte betet für diese Dienste, für alle Mitarbeitenden und insbesondere für die rund 3'500 Schulkinder und die Lehrpersonen. Wir danken Euch für Euer Mittragen im Gebet und auch im Geben. Möge der HERR auch unsere Aktionen für Christen in Not reich segnen.

 

Radio Freundes-Dienst
radiofd player
Zum Starten des Radioplayers Radio anklicken.
Radio Freundes-Dienst Schweiz
radiofd schweiz player
Zum Starten des Radioplayers Radio anklicken.
Spenden
Bild: Spenden Sie bitte!

Sprachwahl: Für Ihre Sprache klicken Sie bitte die passende Landesflagge an.