Ich bin der Weg
und die Wahrheit
und das Leben.

Joh. 14,6

Sie sind hier: Wort zum Tag / Andachten für das Jahr 2016 / Juli 2016 / für Sonntag den 24.07.2016

für Sonntag den 24.07.2016

Hüte dich, mit Jakob anders zu reden als freundlich. (1. Mose 31,24)

17 Da machte sich Jakob auf und lud seine Kinder und Frauen auf die Kamele
18 und führte weg all sein Vieh und alle seine Habe, die er in Mesopotamien erworben hatte, dass er käme zu Isaak, seinem Vater, ins Land Kanaan.
19 Laban aber war gegangen, seine Herde zu scheren. Und Rahel stahl ihres Vaters Hausgott.
20 Und Jakob täuschte Laban, den Aramäer, damit, dass er ihm nicht ansagte, dass er ziehen wollte.
21 So floh er mit allem, was sein war, machte sich auf und fuhr über den Euphrat und richtete seinen Weg nach dem Gebirge Gilead.
22 Am dritten Tage wurde Laban angesagt, dass Jakob geflohen wäre.
23 Und er nahm seine Brüder zu sich und jagte ihm nach, sieben Tagereisen weit, und ereilte ihn auf dem Gebirge Gilead.
24 Aber Gott kam zu Laban, dem Aramäer, im Traum des Nachts und sprach zu ihm: Hüte dich, mit Jakob anders zu reden als freundlich.
25 Und Laban holte Jakob ein. Jakob aber hatte sein Zelt aufgeschlagen auf dem Gebirge, und Laban mit seinen Brüdern schlug sein Zelt auch auf dem Gebirge Gilead auf.
26 Da sprach Laban zu Jakob: Was hast du getan, dass du mich getäuscht hast und hast meine Töchter entführt, als wenn sie im Krieg gefangen wären?
27 Warum bist du heimlich geflohen und hast mich hintergangen und hast mir's nicht angesagt, dass ich dich geleitet hätte mit Freuden, mit Liedern, mit Pauken und Harfen?
28 Und hast mich nicht einmal lassen meine Enkel und Töchter küssen? Nun, du hast töricht getan.
29 Ich hätte wohl so viel Macht, dass ich euch Böses antun könnte; aber eures Vaters Gott hat diese Nacht zu mir gesagt: Hüte dich, mit Jakob anders zu reden als freundlich.
30 Und wenn du schon weggezogen bist und sehntest dich so sehr nach deines Vaters Hause, warum hast du mir dann aber meinen Gott gestohlen?

1.Mose 31,17-30

 

Jakob floh mit Hab und Gut auf täuschende Weise (V. 17-21), und Rahel stahl ihres Vaters Hausgott. Der HERR wachte dennoch über dem in Schuld gefallenen Jakob und redete zu Laban, der ihn verfolgte (V. 22-25).
Laban sah nur die Fehler und die Torheit Jakobs und stellte sich selbst ein gutes Zeugnis aus (V. 26-28), gab aber zu, dass Gott seine bösen Pläne durchkreuzt hatte (V. 29). Wer sein eigenes Wesen richtig erkennt, weiß von seinen Fehlern und hält sich an der Erlösung durch das Blut Jesu Christi fest.

Dank sei dem HERRN, dass immer mehr Menschen in deutscher Sprache durch unsere Telefonmission «Licht & Leben» reich gesegnet werden. Zu jeder Tages- und Nachtzeit werden unsere verschiedenen Angebote (Andachten, Radiosendungen, Kindertelefon, 24h-Radio) gehört. Auch durch unseren CD-Dienst und die Podcasts werden Tausende Menschen mit dem Wort Gottes erreicht. Bitte betet für alle Anrufenden, für die Verkündigung per Telefon und die weitere Bekanntmachung der Nummern sowie um die Verbreitung der Tonträger.

 


Radio Freundes-Dienst
radiofd player
Zum Starten des Radioplayers Radio anklicken.
Radio Freundes-Dienst Schweiz
radiofd schweiz player
Zum Starten des Radioplayers Radio anklicken.
Spenden
Bild: Spenden Sie bitte!

Sprachwahl: Für Ihre Sprache klicken Sie bitte die passende Landesflagge an.