Ich bin der Weg
und die Wahrheit
und das Leben.

Joh. 14,6

Sie sind hier: Wort zum Tag / Andachten für das Jahr 2016 / August 2016 / für Montag den 01.08.2016

für Montag den 01.08.2016

Erfüllt mit Frucht der Gerechtigkeit, durch Jesus Christus zur Ehre und zum Lobe Gottes.

(Philipper 1,11)

1 Paulus und Timotheus, Knechte Christi Jesu, an alle Heiligen in Christus Jesus in Philippi samt den Bischöfen und Diakonen:
2 Gnade sei mit euch und Friede von Gott, unserm Vater, und dem Herrn Jesus Christus!
3 Ich danke meinem Gott, sooft ich euer gedenke -
4 was ich allezeit tue in allen meinen Gebeten für euch alle, und ich tue das Gebet mit Freuden -,
5 für eure Gemeinschaft am Evangelium vom ersten Tage an bis heute;
6 und ich bin darin guter Zuversicht, dass der in euch angefangen hat das gute Werk, der wird's auch vollenden bis an den Tag Christi Jesu.
7 Wie es denn recht und billig ist, dass ich so von euch allen denke, weil ich euch in meinem Herzen habe, die ihr alle mit mir an der Gnade teilhabt in meiner Gefangenschaft und wenn ich das Evangelium verteidige und bekräftige.
8 Denn Gott ist mein Zeuge, wie mich nach euch allen verlangt von Herzensgrund in Christus Jesus.
9 Und ich bete darum, dass eure Liebe immer noch reicher werde an Erkenntnis und aller Erfahrung,
10 sodass ihr prüfen könnt, was das Beste sei, damit ihr lauter und unanstößig seid für den Tag Christi,
11 erfüllt mit Frucht der Gerechtigkeit durch Jesus Christus zur Ehre und zum Lobe Gottes.

Philipper 1,1-11

 

Paulus dankte dem HERRN für die Gemeinde in Philippi (V. 3-4).
Er ist zuversichtlich, dass der HERR das angefangene Werk vollenden wird bis zum Tag Jesu Christi (V. 6).
Er tut Fürbitte, dass die Philipper
1. wachsen mögen in der Liebe,
2. prüfen mögen, was das Beste sei,
3. lauter und unanstößig da stehen am Tag Jesu Christi, erfüllt mit Frucht der Gerechtigkeit (V. 9-11).
Sind uns unsere Geschwister im HERRN auch ein solches Anliegen?
Paulus bekräftigte das Evangelium auch im Gefängnis (V. 7).
Lebendige Zeugen Jesu Christi gehen auch heute durch Leiden.

Wir danken dem HERRN für alle Gläubigen und Freunde in der Schweiz, die mittragen im Gebet, Geben und Mitarbeiten. Gottlosigkeit und Materialismus, Aberglaube und fremde Religionen prägen mehr und mehr die Gesellschaft. Am heutigen Schweizer Nationalfeiertag bitten wir für dieses Land um Rückbesinnung auf Gott und Sein Wort. Möge der HERR Buße, Umkehr und viele Neugeburten schenken. Wir beten um vermehrte Gottesfurcht auch bei der Obrigkeit, in der Politik und Wirtschaft.
Wir danken dem Herrn Jesus Christus für alle Kontakte zu bibelgläubigen und lebendigen Christen, Gemeinden und Kirchen, denen die Evangelisation und Schriftenmission ein Herzensanliegen ist.
Gepriesen sei der HERR für die neue Möglichkeit der klaren Wortverkündigung über Radio. Möge Er weitere Türen zur Evangeliumsverbreitung öffnen.

 

 


Radio Freundes-Dienst
radiofd player
Zum Starten des Radioplayers Radio anklicken.
Radio Freundes-Dienst Schweiz
radiofd schweiz player
Zum Starten des Radioplayers Radio anklicken.
Spenden
Bild: Spenden Sie bitte!

Sprachwahl: Für Ihre Sprache klicken Sie bitte die passende Landesflagge an.