Ich bin der Weg
und die Wahrheit
und das Leben.

Joh. 14,6

Sie sind hier: Wort zum Tag / Andachten für das Jahr 2016 / September 2016 / für Dienstag den 20.09.2016

für Dienstag den 20.09.2016

Gott ... hat mich wachsen lassen im Lande meines Elends.

(1. Mose 41,52)

47 Und das Land trug in den sieben reichen Jahren die Fülle.
48 Und Josef sammelte die ganze Ernte der sieben Jahre, da Überfluss im Lande Ägypten war, und tat sie in die Städte. Was an Getreide auf dem Felde rings um eine jede Stadt wuchs, das tat er hinein.
49 So schüttete Josef das Getreide auf, über die Maßen viel wie Sand am Meer, sodass er aufhörte zu zählen; denn man konnte es nicht zählen.
50 Und Josef wurden zwei Söhne geboren, bevor die Hungerzeit kam; die gebar ihm Asenat, die Tochter Potiferas, des Priesters zu On.
51 Und er nannte den ersten Manasse; denn Gott, sprach er, hat mich vergessen lassen all mein Unglück und mein ganzes Vaterhaus.
52 Den andern nannte er Ephraim; denn Gott, sprach er, hat mich wachsen lassen in dem Lande meines Elends.
53 Als nun die sieben reichen Jahre um waren im Lande Ägypten,
54 da fingen an die sieben Hungerjahre zu kommen, wie Josef gesagt hatte. Und es ward eine Hungersnot in allen Landen, aber in ganz Ägyptenland war Brot.
55 Als nun ganz Ägyptenland auch Hunger litt, schrie das Volk zum Pharao um Brot. Aber der Pharao sprach zu allen Ägyptern: Geht hin zu Josef; was der euch sagt, das tut.
56 Als nun im ganzen Lande Hungersnot war, tat Josef alle Kornhäuser auf und verkaufte den Ägyptern; denn der Hunger ward je länger je größer im Lande.
57 Und alle Welt kam nach Ägypten, um bei Josef zu kaufen; denn der Hunger war groß in allen Landen.

1.Mose 41,47-57

 
 

Nach Gottes Willen sammelte Josef in den sieben guten Jahren den ganzen Überfluss an Getreide (V. 47-49). Die Namen der beiden Söhne Josefs verraten die Vorgänge in seinem Herzen:
1. «Gott ... hat mich vergessen lassen all mein Unglück und mein ganzes Vaterhaus.» 2. «Gott ... hat mich wachsen lassen im Lande meines Elends» (V. 50-52).
Konnte unser Herr Jesus Christus auch in Deinem Leben diese beiden wichtigen Dinge schon bewirken? Am Anfang der sieben Hungerjahre wies Pharao alle Ägypter zu Josef mit der Weisung: «Was er euch sagt, das tut» (V. 53-57).

Wir danken dem HERRN für die Traktate und Kalender, welche von FD Weißrussland unter der Leitung von Igor Kissilow und den zwei neuen Zweigstellen in Russland aus verbreitet werden. Tausende Glaubensgeschwister und Gemeinden in der ganzen GUS geben FD-Traktate und -Schriften mit Freuden weiter. Der Bedarf an Schriften ist groß. Aufgrund staatlicher Importverbote müssen wir die Schriften im Land selber herstellen zu bedeutend höheren Preisen. Möge unser Herr Jesus Christus in Seiner Gnade und Güte den Druck weiterer Auflagen ermöglichen und leiten. Lasst uns beten, dass das gedruckte Wort Gottes in der GUS weiter laufen kann und viele Menschen sich zum Sohn Gottes bekehren.


Radio Freundes-Dienst
radiofd player
Zum Starten des Radioplayers Radio anklicken.
Radio Freundes-Dienst Schweiz
radiofd schweiz player
Zum Starten des Radioplayers Radio anklicken.
Spenden
Bild: Spenden Sie bitte!

Sprachwahl: Für Ihre Sprache klicken Sie bitte die passende Landesflagge an.