Ich bin der Weg
und die Wahrheit
und das Leben.

Joh. 14,6

Sie sind hier: Wort zum Tag / Andachten für das Jahr 2016 / September 2016 / für Mittwoch den 28.09.2016

für Mittwoch den 28.09.2016

Bringt ihn herab zu mir; ich will ihm Gnade erweisen.

(1. Mose 44,21)

18 Da trat Juda zu ihm und sprach: Mein Herr, lass deinen Knecht ein Wort reden vor den Ohren meines Herrn, und dein Zorn entbrenne nicht über deinen Knecht, denn du bist wie der Pharao.
19 Mein Herr fragte seine Knechte und sprach: Habt ihr noch einen Vater oder Bruder?
20 Da antworteten wir: Wir haben einen Vater, der ist alt, und einen jungen Knaben, in seinem Alter geboren, und sein Bruder ist tot und er ist allein übrig geblieben von seiner Mutter, und sein Vater hat ihn lieb.
21 Da sprachst du zu deinen Knechten: Bringt ihn herab zu mir, ich will ihm Gnade erweisen.
22 Wir aber antworteten meinem Herrn: Der Knabe kann seinen Vater nicht verlassen; wenn er ihn verließe, würde der sterben.
23 Da sprachst du zu deinen Knechten: Wenn euer jüngster Bruder nicht mit euch herkommt, sollt ihr mein Angesicht nicht mehr sehen.
24 Da zogen wir hinauf zu deinem Knecht, meinem Vater, und sagten ihm meines Herrn Rede.
25 Da sprach unser Vater: Zieht wieder hin und kauft uns ein wenig Getreide.
26 Wir aber sprachen: Wir können nicht hinabziehen; nur wenn unser jüngster Bruder mit uns ist, wollen wir hinabziehen; denn wir dürfen des Mannes Angesicht nicht sehen, wenn unser jüngster Bruder nicht mit uns ist.
27 Da sprach dein Knecht, mein Vater, zu uns: Ihr wisst, dass mir meine Frau zwei Söhne geboren hat;
28 "einer" ging von mir und ich musste mir sagen: Er ist zerrissen. Und ich hab ihn nicht gesehen bisher.
29 Werdet ihr diesen auch von mir nehmen und widerfährt ihm ein Unfall, so werdet ihr meine grauen Haare mit Jammer hinunter zu den Toten bringen.
30 Nun, wenn ich heimkäme zu deinem Knecht, meinem Vater, und der Knabe wäre nicht mit uns, an dem er mit ganzer Seele hängt,
31 so wird's geschehen, dass er stirbt, wenn er sieht, dass der Knabe nicht da ist. So würden wir, deine Knechte, die grauen Haare deines Knechtes, unseres Vaters, mit Herzeleid hinunter zu den Toten bringen.
32 Denn ich, dein Knecht, bin Bürge geworden für den Knaben vor meinem Vater und sprach: Bringe ich ihn dir nicht wieder, so will ich mein Leben lang die Schuld tragen.
33 Darum lass deinen Knecht hier bleiben an des Knaben statt als Sklaven meines Herrn und den Knaben mit seinen Brüdern hinaufziehen.
34 Denn wie soll ich hinaufziehen zu meinem Vater, wenn der Knabe nicht mit mir ist? Ich könnte den Jammer nicht sehen, der über meinen Vater kommen würde.

1.Mose 44,18-34

 

Nun trat Juda als Bürge für Benjamin vor Josef ein. Er schilderte den ganzen Werdegang und berief sich auf die versprochene Gnade (V. 18-21). Wie leichtfertig sie damals Josef dem Vater entrissen hatten, so entschieden wollten sie ihm Benjamin erhalten. Sie wollten ihrem Vater kein weiteres Herzeleid zufügen (V. 22-31). Juda machte ernst mit seiner Bürgschaft, er hätte den Jammer seines Vaters nicht mit ansehen können (V. 33-34). Also ist unser Herr Jesus Christus an unserer Statt am Kreuz für alle unsere Sünden gestorben. Sind wir bereit, uns um Jesu willen für die Brüder einzusetzen? (vgl. Gal. 6,2).

Wir beten für unsere bedrängten Glaubensgeschwister im Nahen und Mittleren Osten, insbesondere in Syrien, Saudi-Arabien, Iran, Irak, Nordafrika, Ägypten und der Türkei. Möge der HERR die Seinen bewahren und auch alle verfolgten Christen in China, Afghanistan, Indonesien, Nigeria und weiteren kommunistischen und islamischen Ländern stärken und ausrüsten. Verschiedene Staaten verstärken die Repressionen. Aber das Wort Gottes ist nicht gebunden.
FD-Schriften gelangen auch in jene Länder.

Bitte betet auch für unsere Aktionen zugunsten von Christen in Not und die Verbreitung des gedruckten Wortes Gottes dort, wie auch unter den Flüchtlingen aus dem Nahen Osten in Europa.


Radio Freundes-Dienst
radiofd player
Zum Starten des Radioplayers Radio anklicken.
Radio Freundes-Dienst Schweiz
radiofd schweiz player
Zum Starten des Radioplayers Radio anklicken.
Spenden
Bild: Spenden Sie bitte!

Sprachwahl: Für Ihre Sprache klicken Sie bitte die passende Landesflagge an.