Ich bin der Weg
und die Wahrheit
und das Leben.

Joh. 14,6

Sie sind hier: Wort zum Tag / Andachten für das Jahr 2016 / September 2016 / für Sonntag den 04.09.2016

für Sonntag den 04.09.2016

Die Hauptsumme aller Unterweisung aber ist Liebe aus reinem Herzen ...

(1. Timotheus 1,5)

1 Paulus, ein Apostel Christi Jesu nach dem Befehl Gottes, unseres Heilands, und Christi Jesu, der unsre Hoffnung ist,
2 an Timotheus, meinen rechten Sohn im Glauben: Gnade, Barmherzigkeit, Friede von Gott, dem Vater, und unserm Herrn Christus Jesus!
3 Du weißt, wie ich dich ermahnt habe, in Ephesus zu bleiben, als ich nach Mazedonien zog, und einigen zu gebieten, dass sie nicht anders lehren,
4 auch nicht Acht haben auf die Fabeln und Geschlechtsregister, die kein Ende haben und eher Fragen aufbringen, als dass sie dem Ratschluss Gottes im Glauben dienen.
5 Die Hauptsumme aller Unterweisung aber ist Liebe aus reinem Herzen und aus gutem Gewissen und aus ungefärbtem Glauben.
6 Davon sind einige abgeirrt und haben sich hingewandt zu unnützem Geschwätz,
7 wollen die Schrift meistern und verstehen selber nicht, was sie sagen oder was sie so fest behaupten.
8 Wir wissen aber, dass das Gesetz gut ist, wenn es jemand recht gebraucht,
9 weil er weiß, dass dem Gerechten kein Gesetz gegeben ist, sondern den Ungerechten und Ungehorsamen, den Gottlosen und Sündern, den Unheiligen und Ungeistlichen, den Vatermördern und Muttermördern, den Totschlägern,
10 den Unzüchtigen, den Knabenschändern, den Menschenhändlern, den Lügnern, den Meineidigen und wenn noch etwas anderes der heilsamen Lehre zuwider ist,
11 nach dem Evangelium von der Herrlichkeit des seligen Gottes, das mir anvertraut ist.

1.Timotheus 1,1-11

 

«Paulus, ein Apostel Christi Jesu nach dem Befehl Gottes» (V. 1) führte Timotheus nicht nur zum HERRN («Sohn im Glauben», V. 2), sondern wachte über ihm und gab ihm auch Wegweisung zum Dienst.
Nehmen wir uns genügend Zeit, Neubekehrte im Glaubensleben weiterzuführen, und bewahren wir das reine Evangelium? (V. 3-4).
Vers 5 zeigt uns das Ziel der Heilsverkündigung. Wir danken dem HERRN, dass wir nicht mehr unter dem Gesetz, sondern in der Gnade leben dürfen (V. 9-10).

Wo die Wortverkündigung in Kirchen und Gemeinden verkürzt und vernachlässigt wird, entsteht Stolz, Unfrieden, Materialismus und Lieblosigkeit. Wir beten für die treuen Wortverkündiger in Gemeinden und Evangelisationen, Jugendarbeit, Tagungen, Seminaren, Freizeiten, Radio, im Haus ELIM, insbesondere für Josef und Samuel J. Schmid.
Wir bitten den HERRN auch um weitere Berufungen in diese Dienste.


Radio Freundes-Dienst
radiofd player
Zum Starten des Radioplayers Radio anklicken.
Radio Freundes-Dienst Schweiz
radiofd schweiz player
Zum Starten des Radioplayers Radio anklicken.
Spenden
Bild: Spenden Sie bitte!

Sprachwahl: Für Ihre Sprache klicken Sie bitte die passende Landesflagge an.