Ich bin der Weg
und die Wahrheit
und das Leben.

Joh. 14,6

Sie sind hier: Wort zum Tag / Andachten für das Jahr 2016 / Oktober 2016 / für Montag den 03.10.2016

für Montag den 03.10.2016

Lass sie am besten Ort des Landes wohnen.

(1. Mose 47,6)

1 Da kam Josef und sagte es dem Pharao an und sprach: Mein Vater und meine Brüder, ihr Kleinvieh und Großvieh und alles, was sie haben, sind gekommen aus dem Lande Kanaan, und siehe, sie sind im Lande Goschen.
2 Und er nahm von allen seinen Brüdern fünf und stellte sie vor den Pharao.
3 Da sprach der Pharao zu seinen Brüdern: Was ist euer Gewerbe? Sie antworteten: Deine Knechte sind Viehhirten, wir und unsere Väter.
4 Und sagten weiter zum Pharao: Wir sind gekommen, bei euch zu wohnen im Lande; denn deine Knechte haben nicht Weide für ihr Vieh, so hart drückt die Hungersnot das Land Kanaan. So lass doch nun deine Knechte im Land Goschen wohnen.
5 Der Pharao sprach zu Josef: Es ist dein Vater und es sind deine Brüder, die zu dir gekommen sind.
6 Das Land Ägypten steht dir offen, lass sie am besten Ort des Landes wohnen, lass sie im Lande Goschen wohnen, und wenn du weißt, dass Leute unter ihnen sind, die tüchtig sind, so setze sie über mein Vieh.
7 Josef brachte auch seinen Vater Jakob hinein und stellte ihn vor den Pharao. Und Jakob segnete den Pharao.
8 Der Pharao aber fragte Jakob: Wie alt bist du?
9 Jakob sprach zum Pharao: Die Zeit meiner Wanderschaft ist hundertunddreißig Jahre; wenig und böse ist die Zeit meines Lebens und reicht nicht heran an die Zeit meiner Väter in ihrer Wanderschaft.
10 Und Jakob segnete den Pharao und ging hinaus von ihm.
11 Aber Josef ließ seinen Vater und seine Brüder in Ägyptenland wohnen und gab ihnen Besitz am besten Ort des Landes, im Lande Ramses, wie der Pharao geboten hatte.
12 Und er versorgte seinen Vater und seine Brüder und das ganze Haus seines Vaters mit Brot, einen jeden nach der Zahl seiner Kinder.

1.Mose 47,1-12

 

Josef stellte Pharao seinen Vater und seine Brüder wahrheitsgetreu als Viehhirten vor (V. 1-4). Sie bekamen den besten Lebensraum um Josefs willen (V. 5-6). Wer treu dem HERRN nachfolgt, ist ein Segen für seine ganze Verwandtschaft. Jakob, als 130-Jähriger, segnete Pharao. Jakob hatte ein schweres Leben hinter sich (V. 7-10).

Am heutigen Tag der Deutschen Einheit bitten wir um Rückbesinnung auf Gott und Sein Wort, um vermehrte Gottesfurcht in Politik, Wirtschaft und Familien, um Seine Gnade und Seinen Segen. Wir danken dem HERRN für Euch, liebe Brüder und Schwestern, Freunde, Beter, Geber, Traktatverteiler und Radiohörer in Deutschland. Der HERR wirkt durch unseren gemeinsamen Dienst: Menschen bekehren sich, andere werden im Herrn Jesus Christus erweckt. Wir danken dem HERRN für alle neuen Kontakte, die Er zur Verherrlichung Seines Namens in aller Welt schenkt. In der Einigkeit im Geist wollen wir die Zeit auskaufen! Möge Er uns mit weiteren Glaubensgeschwistern und biblisch fundierten Gemeinden zusammen führen.

 

 


Radio Freundes-Dienst
radiofd player
Zum Starten des Radioplayers Radio anklicken.
Radio Freundes-Dienst Schweiz
radiofd schweiz player
Zum Starten des Radioplayers Radio anklicken.
Spenden
Bild: Spenden Sie bitte!

Sprachwahl: Für Ihre Sprache klicken Sie bitte die passende Landesflagge an.