Ich bin der Weg
und die Wahrheit
und das Leben.

Joh. 14,6

Sie sind hier: Wort zum Tag / Andachten für das Jahr 2016 / Oktober 2016 / für Samstag den 15.10.2016

für Samstag den 15.10.2016

Der Herr kennt die Seinen.

(2. Timotheusbrief 2,19)

14 Daran erinnere sie und ermahne sie inständig vor Gott, dass sie nicht um Worte streiten, was zu nichts nütze ist, als die zu verwirren, die zuhören.
15 Bemühe dich darum, dich vor Gott zu erweisen als einen rechtschaffenen und untadeligen Arbeiter, der das Wort der Wahrheit recht austeilt.
16 Halte dich fern von ungeistlichem losem Geschwätz; denn es führt mehr und mehr zu ungöttlichem Wesen,
17 und ihr Wort frisst um sich wie der Krebs. Unter ihnen sind Hymenäus und Philetus,
18 die von der Wahrheit abgeirrt sind und sagen, die Auferstehung sei schon geschehen, und bringen einige vom Glauben ab.
19 Aber der feste Grund Gottes besteht und hat dieses Siegel: Der Herr kennt die Seinen; und: Es lasse ab von Ungerechtigkeit, wer den Namen des Herrn nennt.
20 In einem großen Haus aber sind nicht allein goldene und silberne Gefäße, sondern auch hölzerne und irdene, die einen zu ehrenvollem, die andern zu nicht ehrenvollem Gebrauch.
21 Wenn nun jemand sich reinigt von solchen Leuten, der wird ein Gefäß sein zu ehrenvollem Gebrauch, geheiligt, für den Hausherrn brauchbar und zu allem guten Werk bereitet.

2.Timotheus 2,14-21

 

Paulus warnt vor unnützem Wortgezänk (V. 14). Vielmehr «bemühe dich darum, dich vor Gott zu erweisen als einen rechtschaffenen und untadeligen Arbeiter» (V. 15). Ungeistliches, loses Geschwätz ist wie Krebs, der um sich frisst. Halten wir uns fern von diesem ungöttlichen Wesen! (V. 16-18). «Der Herr kennt die Seinen», darum lassen wir uns reinigen mit dem teuren Blut Jesu, auf dass wir brauchbare Gefäße sind, bereit zu allem guten Werk, zur Ehre Jesu (V. 19-21).

Viele Glaubensgeschwister leben in Bedrängnis und Verfolgung, in Armut und Not. Die Freundes-Dienst Hilfswerke unterstützen notleidende Christen weltweit und bringen mit der praktischen Liebe und dem tätigen Glauben Hoffnung und Zuversicht in viele Herzen und Familien, beispielsweise durch Schulen, Ambulatorium, Armenhilfe, Kleiderspenden, Aufbauprogramme. Insbesondere in Haiti und Togo, aber auch in weiteren Ländern erleben Menschen das Evangelium Jesu Christi in Wort und Tat. Bitte betet für die FD-Hilfswerke, für die FD-Schulen und unsere Aktionen für Christen in Not.


Radio Freundes-Dienst
radiofd player
Zum Starten des Radioplayers Radio anklicken.
Radio Freundes-Dienst Schweiz
radiofd schweiz player
Zum Starten des Radioplayers Radio anklicken.
Spenden
Bild: Spenden Sie bitte!

Sprachwahl: Für Ihre Sprache klicken Sie bitte die passende Landesflagge an.