Ich bin der Weg
und die Wahrheit
und das Leben.

Joh. 14,6

Sie sind hier: Wort zum Tag / Andachten für das Jahr 2016 / November 2016 / für Freitag den 04.11.2016

für Freitag den 04.11.2016

Und der HERR, ihr Gott, wird ihnen zu der Zeit helfen, der Herde seines Volks.

(Prophet Sacharja 9,16)

9 Du, Tochter Zion, freue dich sehr, und du, Tochter Jerusalem, jauchze! Siehe, dein König kommt zu dir, ein Gerechter und ein Helfer, arm und reitet auf einem Esel, auf einem Füllen der Eselin.
10 Denn ich will die Wagen vernichten in Ephraim und die Rosse in Jerusalem, und der Kriegsbogen soll zerbrochen werden. Denn er wird Frieden gebieten den Völkern, und seine Herrschaft wird sein von einem Meer bis zum andern und vom Strom bis an die Enden der Erde.
11 Auch lasse ich um des Blutes deines Bundes willen deine Gefangenen frei aus der Grube, in der kein Wasser ist.
12 Kehrt heim zur festen Stadt, die ihr auf Hoffnung gefangen liegt. Denn heute verkündige ich, dass ich dir zweifach erstatten will.
13 Denn ich habe mir Juda zum Bogen gespannt und Ephraim darauf gelegt und will deine Söhne, Zion, aufbieten gegen deine Söhne, Griechenland, und will dich zum Schwert eines Helden machen.
14 Und der Herr wird über ihnen erscheinen, und sein Pfeil wird ausfahren wie der Blitz, und Gott der Herr wird die Posaune blasen und wird einherfahren in den Stürmen vom Südland.
15 Der Herr Zebaoth wird sie schützen, dass sie essen und Schleudersteine unter sich treten, dass sie trinken und lärmen wie vom Wein und voll werden wie die Opferschale und wie die Ecken des Altars.
16 Und der Herr, ihr Gott, wird ihnen zu der Zeit helfen, der Herde seines Volks; denn wie edle Steine werden sie in seinem Lande glänzen.
17 Ja, wie gut es ist und wie schön! Korn lässt Jünglinge und Wein lässt Jungfrauen blühen.

Sacharja 9,9-17

 

«Siehe, dein König kommt ... ein Gerechter und ein Helfer» (V. 9).
Unsere einzige wahre Hilfe ist im Herrn Jesus Christus, wie groß unsere Not auch sein mag. Ihm ist alle Gewalt gegeben im Himmel und auf Erden (vgl. Matth. 28,18). Er besiegt unsere stärksten Feinde. Der HERR ist unser guter Hirte und wird uns Hilfe senden zu Seiner Zeit.

Wir danken unserem Herrn Jesus Christus, dass Er als guter Hirte in allen Bereichen treu sorgt und versorgt, auch in materiellen Dingen. Wir bitten Ihn um Seine Leitung in allen finanziellen Belangen, damit wir in kleinen wie großen Entscheidungen zuversichtlich von Ihm geführte Glaubensschritte tun. Er kennt die großen finanziellen Verpflichtungen unserer weltweiten Missionsarbeit und Sozialwerke und bewegt die Herzen zum freudigen Geben. Wir vertrauen unserem HERRN, der uns bis hierher geholfen hat (vgl. 1. Sam. 7,12), und danken Ihm für Sein stetes herrliches Eingreifen. Der HERR sei Euer reicher Vergelter, liebe und treue Geberinnen und Geber!


Radio Freundes-Dienst
radiofd player
Zum Starten des Radioplayers Radio anklicken.
Radio Freundes-Dienst Schweiz
radiofd schweiz player
Zum Starten des Radioplayers Radio anklicken.
Spenden
Bild: Spenden Sie bitte!

Sprachwahl: Für Ihre Sprache klicken Sie bitte die passende Landesflagge an.