Ich bin der Weg
und die Wahrheit
und das Leben.

Joh. 14,6

Sie sind hier: Wort zum Tag / Andachten für das Jahr 2017 / Februar 2017 / für Mittwoch den 08.02.2017

für Mittwoch den 08.02.2017

Es ist der Mann Gottes, der dem Mund des HERRN ungehorsam gewesen ist.

(1. Könige 13,26)

23 Und nachdem er gegessen und getrunken hatte, sattelte man für ihn den Esel des Propheten, der ihn zurückgeführt hatte.

24 Und als er seines Weges zog, fand ihn ein Löwe auf dem Wege und tötete ihn. Und sein Leichnam blieb auf dem Wege liegen und der Esel stand neben ihm, und der Löwe stand neben dem Leichnam.

25 Und als Leute vorübergingen, sahen sie den Leichnam auf dem Wege liegen und den Löwen bei dem Leichnam stehen und kamen und sagten es in der Stadt, in der der alte Prophet wohnte.

26 Als das der Prophet hörte, der ihn zurückgeführt hatte, sprach er: Es ist der Mann Gottes, der dem Mund des HERRN ungehorsam gewesen ist. Darum hat ihn der HERR dem Löwen gegeben; der hat ihn zerrissen und getötet nach dem Wort, das ihm der HERR gesagt hat.

27 Und er sprach zu seinen Söhnen: Sattelt mir den Esel! Und als sie ihn gesattelt hatten,

28 zog er hin und fand den Leichnam auf dem Wege liegen und den Esel und den Löwen neben dem Leichnam stehen. Der Löwe hatte nichts gefressen vom Leichnam und den Esel nicht zerrissen.

29 Da hob der Prophet den Leichnam des Mannes Gottes auf und legte ihn auf den Esel und brachte ihn zurück und kam in seine Stadt, um die Totenklage zu halten und ihn zu begraben.

30 Und er legte den Leichnam in sein eigenes Grab und sie hielten ihm die Totenklage: Ach, Bruder!

31 Und als sie ihn begraben hatten, sprach er zu seinen Söhnen: Wenn ich sterbe, so begrabt mich in dem Grabe, in dem der Mann Gottes begraben ist, und legt mein Gebein neben sein Gebein.

32 Denn es wird sich erfüllen, was er gerufen hat gegen den Altar in Bethel auf das Wort des HERRN hin und gegen alle Heiligtümer auf den Höhen, die in den Städten Samariens sind.

33 Aber nach diesem Geschehnis kehrte Jerobeam nicht um von seinem bösen Wege, sondern bestellte wieder Priester für die Höhen aus allem Volk. Wer da wollte, dessen Hand füllte er und der wurde Priester für die Höhen.

34 Und dies geriet zur Sünde dem Hause Jerobeams, sodass es zugrunde gerichtet und von der Erde vertilgt wurde.

1.Könige 13,23-34

 

Nach dem Ungehorsam steht der Mann Gottes nicht mehr unter Gottes Leitung, sondern wird von Menschen bestimmt und schlussendlich von einem Löwen getötet (V. 23-25). Ungehorsam wird bestraft, aber wehe jenen, die zum Ungehorsam verführen! «Ach Bruder...» und im selben Grab begraben sein wollen, ändert das Gericht Gottes nicht (V. 26-31).
Der Prophet war tot, aber des HERRN Wort, von ihm weitergegeben, blieb bestehen. Der König verharrte trotz aller Warnung in seinen Sünden (V. 32-34).

Das genaue Befolgen des Willens Gottes und der verantwortungsvolle und treue Umgang mit den uns anvertrauten Mitteln ist seit Beginn der Missionsarbeit unser aufrichtiges Anliegen. Die Spenden werden unter viel Gebet eingesetzt, und die Mitarbeiter tun den Dienst um ein Taschengeld. Durch Gottes Gnade können wir so mit bescheidenen finanziellen Mitteln das Evangelium weltweit an Millionen Menschen weitergeben. Ganz herzlich danken wir dem HERRN für Sein Versorgen und Euch, liebe Geberinnen und Geber, für jede kleine und größere Spende. Die finanziellen Verpflichtungen sind groß, aber Jesus ist größer! Möge Er weitere Glaubensgeschwister zum Spenderkreis hinzufügen. Danke für Eure Fürbitte.


Radio Freundes-Dienst
radiofd player
Zum Starten des Radioplayers Radio anklicken.
Radio Freundes-Dienst Schweiz
radiofd schweiz player
Zum Starten des Radioplayers Radio anklicken.
Spenden
Bild: Spenden Sie bitte!

Sprachwahl: Für Ihre Sprache klicken Sie bitte die passende Landesflagge an.