Ich bin der Weg
und die Wahrheit
und das Leben.

Joh. 14,6

Sie sind hier: Wort zum Tag / Andachten für das Jahr 2017 / Januar 2017 / für Dienstag den 17.01.2017

für Dienstag den 17.01.2017

Und Salomo baute das Haus und vollendete es.

(1. Könige 6,14)

 

14 Und Salomo baute das Haus und vollendete es.

15 Er bedeckte die Wände des Hauses innen mit Brettern von Zedernholz. Vom Boden des Hauses bis an die Decke täfelte er es innen mit Holz, und den Boden des Hauses täfelte er mit Brettern von Zypressenholz.

16 Und er baute zwanzig Ellen von der Rückseite des Hauses entfernt eine Wand aus zedernen Brettern vom Boden bis an die Decke und baute so im Innern den Chorraum, das Allerheiligste.

17 Die Tempelhalle vor dem Chorraum war vierzig Ellen lang.

18 Innen war das ganze Haus lauter Zedernholz mit gedrehten Knoten und Blumenwerk, sodass man keinen Stein sah.

19 Den Chorraum machte er im Innern des Hauses, damit man die Lade des Bundes des HERRN dahin stellte.

20 Und vor dem Chorraum, der zwanzig Ellen lang, zwanzig Ellen breit und zwanzig Ellen hoch war und überzogen mit lauterem Gold, machte er den Altar aus Zedernholz.

21 Und Salomo überzog das Haus innen mit lauterem Gold und zog goldene Riegel vor dem Chorraum her, den er mit Gold überzogen hatte,

22 sodass das ganze Haus ganz mit Gold überzogen war. Dazu überzog er auch den ganzen Altar vor dem Chorraum mit Gold.

23 Er machte im Chorraum zwei Cherubim, zehn Ellen hoch, von Ölbaumholz.

24 Fünf Ellen hatte ein Flügel eines jeden Cherubs, sodass zehn Ellen waren von dem Ende seines einen Flügels bis zum Ende seines andern Flügels.

25 So hatte auch der andere Cherub zehn Ellen und beide Cherubim hatten das gleiche Maß und die gleiche Gestalt.

26 Auch war jeder Cherub zehn Ellen hoch.

27 Und er stellte die Cherubim mitten ins Allerheiligste. Und die Cherubim breiteten ihre Flügel aus, sodass der Flügel des einen Cherubs die eine Wand berührte und der Flügel des andern Cherubs die andere Wand berührte. Aber in der Mitte berührte ein Flügel den andern.

28 Und er überzog die Cherubim mit Gold.

29 An allen Wänden des Allerheiligsten ließ er ringsum Schnitzwerk machen von Cherubim, Palmen und Blumenwerk, innen und außen.

30 Auch überzog er innen den Boden mit Goldblech.

31 Und an der Tür des Chorraums machte er zwei Türflügel von Ölbaumholz mit fünfeckigen Pfosten

32 und ließ Schnitzwerk darauf machen von Cherubim, Palmen und Blumenwerk und überzog sie mit Goldblech.

33 Ebenso machte er auch an der Tür der Tempelhalle viereckige Pfosten von Ölbaumholz

34 und zwei Türen von Zypressenholz, sodass jede Tür zwei Flügel hatte, die sich drehten,

35 und machte Schnitzwerk darauf von Cherubim, Palmen und Blumenwerk und überzog es mit Gold, genau wie es eingegraben war.

36 Er baute auch den inneren Vorhof von drei Schichten behauener Steine und von einer Schicht Zedernbalken.

37 Im vierten Jahr, im Monat Siw, wurde der Grund gelegt zum Hause des HERRN,

38 und im elften Jahr, im Monat Bul, das ist der achte Monat, wurde das Haus vollendet, wie es sein sollte, sodass sie sieben Jahre daran bauten.

 

1.Könige 6,14-38

 

Salomo baute den Tempel nach dem schriftlichen Entwurf, wie Gott ihn David gezeigt hatte (vgl. 1. Chron. 28,11-19). Salomo – Erbauer des Tempels zu Jerusalem; Jesus Christus – Erbauer Seines Reiches, Seiner Gemeinde. «Salomo überzog das Haus innen mit lauterem Gold» (V. 21). Gold ist Symbol für Göttlichkeit. Gottes Kinder sind Gottes Tempel (vgl. 1. Kor. 3,16-17; 2. Kor 6,16). Auch unser Leben soll lauter und rein wie Gold sein (vgl. Mal. 3,3). Sieben Jahre waren nötig für den Bau des Tempels. Geduld üben, ist auch für uns wichtig (vgl. Jak. 1,4).

Zum geistlichen Wachstum braucht es das persönliche Bibellesen. Wir danken dem HERRN für die weltweit Tausenden Teilnehmenden an unserem schriftlichen Bibelkurs in mehreren Sprachen, die im Wort Gottes vertieft werden. Wir beten für sie und deren Betreuende und für alle Leser/innen der Bibel, des Wortes Gottes. Wir beten um göttliche Weisheit und Leitung zur Ausarbeitung weiterer Fortsetzungskurse. Viele bekehren sich durch unseren Bibelkurs, und andere lernen durch das Bibelstudium den Herrn Jesus Christus erst richtig kennen. Mögen alle den Sieg Jesu Christi und das Wirken des Heiligen Geistes erkennen und erleben.


Radio Freundes-Dienst
radiofd player
Zum Starten des Radioplayers Radio anklicken.
Radio Freundes-Dienst Schweiz
radiofd schweiz player
Zum Starten des Radioplayers Radio anklicken.
Spenden
Bild: Spenden Sie bitte!

Sprachwahl: Für Ihre Sprache klicken Sie bitte die passende Landesflagge an.