Ich bin der Weg
und die Wahrheit
und das Leben.

Joh. 14,6

Sie sind hier: Wort zum Tag / Andachten für das Jahr 2017 / Januar 2017 / für Samstag den 21.01.2017

für Samstag den 21.01.2017

Die Herrlichkeit des HERRN erfüllte das Haus des HERRN.

(1. Könige 8,11)

1 Da versammelte der König Salomo zu sich die Ältesten in Israel, alle Häupter der Stämme und Obersten der Sippen in Israel nach Jerusalem, um die Lade des Bundes des HERRN heraufzubringen aus der Stadt Davids, das ist Zion.

2 Und es versammelten sich beim König Salomo alle Männer in Israel am Fest im Monat Etanim, das ist der siebente Monat.

3 Und als alle Ältesten Israels kamen, hoben die Priester die Lade des HERRN auf

4 und brachten sie hinauf, dazu die Stiftshütte und alles Gerät des Heiligtums, das in der Stiftshütte war. Das taten die Priester und Leviten.

5 Und der König Salomo und die ganze Gemeinde Israel, die sich bei ihm versammelt hatte, ging mit ihm vor der Lade her und opferte Schafe und Rinder, so viel, dass man sie nicht zählen noch berechnen konnte.

6 So brachten die Priester die Lade des Bundes des HERRN an ihren Platz in den Chorraum des Hauses, in das Allerheiligste, unter die Flügel der Cherubim.

7 Denn die Cherubim breiteten die Flügel aus an dem Ort, wo die Lade stand, und bedeckten die Lade und ihre Stangen von oben her.

8 Und die Stangen waren so lang, dass ihre Enden gesehen wurden in dem Heiligen, das ist die Tempelhalle, vor dem Chorraum; aber von außen sah man sie nicht. Und dort sind sie bis auf diesen Tag.

9 Und es war nichts in der Lade als nur die zwei steinernen Tafeln des Mose, die er hineingelegt hatte am Horeb, die Tafeln des Bundes, den der HERR mit Israel schloss, als sie aus Ägyptenland gezogen waren.

10 Als aber die Priester aus dem Heiligen gingen, erfüllte die Wolke das Haus des HERRN,

11 sodass die Priester nicht zum Dienst hinzutreten konnten wegen der Wolke; denn die Herrlichkeit des HERRN erfüllte das Haus des HERRN.

1.Könige 8,1-11

 

Als die Opfer gebracht waren (V. 5) und die Bundeslade mit den Tafeln der Zehn Gebote im Allerheiligsten aufgestellt, alles nach dem Plan Gottes erfüllt war, nahm der HERR Besitz von Seiner Wohnung (V. 10-11).
Seine Herrlichkeit erfüllte den irdischen Tempel.
Gotteskind, freue Dich, Dein Leib ist ein Tempel des Heiligen Geistes (vgl. 1. Kor. 6,19).
Wir erleben die Herrlichkeit der Gegenwart Gottes, wenn wir im Herrn Jesus Christus bleiben, der sich für uns geopfert hat, und wenn Sein Wort in uns wohnt.

Wir danken dem HERRN für alle Menschen, die in unserem Gästehaus «ELIM – Haus des Segens» in der Schweiz die Liebe und Gnade unseres Herrn Jesus Christus, Erlösung und Heilung, Stärkung und Ausrüstung erlebt haben. Gelobt sei unser himmlischer König für Sein herrliches Wirken und Seine Gegenwart. Im letzten Jahr konnten dringend notwendige Sanierungsarbeiten nicht mehr ausgeführt werden. Damit diese nun möglichst bald erfolgen können, sind verschiedene Vorbereitungen nötig. Bitte betet um baldiges Gelingen für den Ersatz der Fenster, die Isolation des Hauses und die Innenrenovation. Der HERR weiß auch um die erforderlichen Mittel. Wir beten um Seine Hilfe.

 

 


Radio Freundes-Dienst
radiofd player
Zum Starten des Radioplayers Radio anklicken.
Radio Freundes-Dienst Schweiz
radiofd schweiz player
Zum Starten des Radioplayers Radio anklicken.
Spenden
Bild: Spenden Sie bitte!

Sprachwahl: Für Ihre Sprache klicken Sie bitte die passende Landesflagge an.