Ich bin der Weg
und die Wahrheit
und das Leben.

Joh. 14,6

Sie sind hier: Wort zum Tag / Andachten für das Jahr 2017 / Januar 2017 / für Sonntag den 08.01.2017

für Sonntag den 08.01.2017

Aber nun hat sich das Königtum gewandt und ist meinem Bruder zuteil geworden – von dem HERRN ist's ihm zuteil geworden.

(1. Könige 2,15)

13 Aber Adonija, der Sohn der Haggit, kam zu Batseba, der Mutter Salomos. Und sie sprach: Kommst du auch mit Frieden? Er sprach: Ja!

14 Und er sprach: Ich habe mit dir zu reden. Sie sprach: Sage an!

15 Er sprach: Du weißt, dass das Königtum mein war, und ganz Israel hatte sich auf mich gerichtet, dass ich König sein sollte; aber nun hat sich das Königtum gewandt und ist meinem Bruder zuteil geworden - von dem HERRN ist's ihm zuteil geworden.

16 Nun bitte ich "eins" von dir; du wollest mich nicht abweisen! Sie sprach zu ihm: Sage an!

17 Er sprach: Rede mit dem König Salomo, denn er wird dich nicht abweisen, dass er mir gebe Abischag von Schunem zur Frau.

18 Batseba sprach: Gut, ich will mit dem König deinetwegen reden.

19 Und Batseba ging hin zum König Salomo, um mit ihm zu reden Adonijas wegen. Und der König stand auf und ging ihr entgegen und neigte sich vor ihr und setzte sich auf seinen Thron. Und es wurde der Mutter des Königs ein Thron hingestellt und sie setzte sich zu seiner Rechten.

20 Und sie sprach: Ich habe "eine" kleine Bitte an dich; du wollest mich nicht abweisen. Der König sprach zu ihr: Bitte, meine Mutter, ich will dich nicht abweisen.
21 Sie sprach: Gib doch Abischag von Schunem deinem Bruder Adonija zur Frau!
22 Da antwortete der König Salomo und sprach zu seiner Mutter: Warum bittest du um Abischag von Schunem für Adonija? Erbitte ihm doch auch das Königtum! Denn er ist mein älterer Bruder und zu ihm hält der Priester Abjatar und Joab, der Sohn der Zeruja.
23 Und der König Salomo schwor bei dem HERRN und sprach: Gott tue mir dies und das, diese Bitte soll Adonija sein Leben kosten!
24 Und nun, so wahr der HERR lebt, der mich bestätigt hat und gesetzt auf den Thron meines Vaters David und der mir ein Haus gemacht hat, wie er zugesagt hat: Heute noch soll Adonija sterben!
25 Und der König Salomo sandte hin Benaja, den Sohn Jojadas; der stieß ihn nieder, dass er starb.
26 Und zu dem Priester Abjatar sprach der König: Geh hin nach Anatot zu deinem Besitz, denn du bist des Todes. Aber ich will dich heute nicht töten, denn du hast die Lade Gottes des HERRN vor meinem Vater David getragen und hast alles mitgelitten, was mein Vater gelitten hat.
27 So verstieß Salomo den Abjatar, dass er nicht mehr Priester des HERRN sein durfte, damit erfüllt würde des HERRN Wort, das er über das Haus Elis geredet hatte in Silo.

1.Könige 2,13-27

 

Adonias Herz hat sich nicht verändert. Mit List und Heuchelei beansprucht er Abischag von Schunem, um sich vorzudrängen (V. 13-17). Die Mutter Salomos lässt sich vom Feind gebrauchen, gehorcht seiner Stimme und setzt sich für Adonia wie in eigener Sache ein (V. 18-21). Doch Salomo erkennt sofort die teuflischen Absichten, reagiert hart und lässt Adonia töten (V. 22-25).
Gott schenkt uns Geistesunterscheidung und auch die sofortige Reaktion! Auch der Priester Abjathar wird vom Amt verstoßen und verurteilt. Er wird aber von der Hinrichtung verschont, weil er die Bundeslade getragen und mit David gelitten hatte (V. 26-27).

Wir danken dem HERRN für Sein wunderbares Wirken durch unsere Radiomission. Täglich erhalten wir Briefe, E-Mails und Telefonate von Menschen, die auf unsere Verkündigung hin ihr Leben dem Herrn Jesus Christus übergeben haben und reich gesegnet werden. Bitte betet für alle Hörer/innen um des HERRN mächtiges Handeln sowie um die weitere Bekanntmachung von Radio Freundes-Dienst und der Sendungen. Betet besonders für Evangelist Josef Schmid, dass der HERR Seine heilende, stärkende Hand auf ihn legt und ihn neu ausrüstet für den gesegneten Dienst in Seinem Weinberg.

 

 


Radio Freundes-Dienst
radiofd player
Zum Starten des Radioplayers Radio anklicken.
Radio Freundes-Dienst Schweiz
radiofd schweiz player
Zum Starten des Radioplayers Radio anklicken.
Spenden
Bild: Spenden Sie bitte!

Sprachwahl: Für Ihre Sprache klicken Sie bitte die passende Landesflagge an.