Ich bin der Weg
und die Wahrheit
und das Leben.

Joh. 14,6

Sie sind hier: Wort zum Tag / Andachten für das Jahr 2017 / März 2017 / für Donnerstag den 09.03.2017

für Donnerstag den 09.03.2017

Ich bin gekommen, ein Feuer anzuzünden auf Erden.

(Lukas 12,49)

49 Ich bin gekommen, ein Feuer anzuzünden auf Erden; was wollte ich lieber, als dass es schon brennte!

50 Aber ich muss mich zuvor taufen lassen mit einer Taufe, und wie ist mir so bange, bis sie vollbracht ist!

51 Meint ihr, dass ich gekommen bin, Frieden zu bringen auf Erden? Ich sage: Nein, sondern Zwietracht.

52 Denn von nun an werden fünf in einem Hause uneins sein, drei gegen zwei und zwei gegen drei.

53 Es wird der Vater gegen den Sohn sein und der Sohn gegen den Vater, die Mutter gegen die Tochter und die Tochter gegen die Mutter, die Schwiegermutter gegen die Schwiegertochter und die Schwiegertochter gegen die Schwiegermutter.

54 Er sprach aber zu der Menge: Wenn ihr eine Wolke aufsteigen seht vom Westen her, so sagt ihr gleich: Es gibt Regen. Und es geschieht so.

55 Und wenn der Südwind weht, so sagt ihr: Es wird heiß werden. Und es geschieht so.

56 Ihr Heuchler! Über das Aussehen der Erde und des Himmels könnt ihr urteilen; warum aber könnt ihr über diese Zeit nicht urteilen?

57 Warum aber urteilt ihr nicht auch von euch aus darüber, was recht ist?

58 Denn wenn du mit deinem Gegner zum Gericht gehst, so bemühe dich auf dem Wege, von ihm loszukommen, damit er nicht etwa dich vor den Richter ziehe, und der Richter überantworte dich dem Gerichtsdiener, und der Gerichtsdiener werfe dich ins Gefängnis.

59 Ich sage dir: Du wirst von dort nicht herauskommen, bis du den allerletzten Heller bezahlt hast.

Lukas 12,49-59

 

Das Feuer Jesu Christi zündet auch heute Herzen an und kann durch nichts aufgehalten werden; denn am Kreuz hat Er die Taufe vollendet (V. 49-50). Der Herr Jesus Christus gibt nicht Frieden, wie die Welt ihn erwartet (vgl. Joh. 14,27; V. 51). Folge Deinem Heiland entschieden nach, auch wenn dies Zwietracht nach Jesu Willen in Deine Familie bringt (V. 52-53; vgl. V. 8-12; Apg. 16,31). Erkennen wir die Zeichen dieser Zeit? (V. 54).
Bringe Dein Leben auch mit Deinem Nächsten in Ordnung, bevor es zu spät ist (V. 57-59).

Wir danken unserem Herrn Jesus Christus für den geistlichen Segen, den Er durch unsere Zeitschriften in vielen Herzen und Häusern schenkt. Jede Ausgabe ist von unseren Gebeten begleitet, dass das Feuer Jesu Christi mächtig brennen möge. Bitte betet für das Verfassen und die Übersetzung der Zeitschrift «Freundes-Dienst» mit Missionsschrift (deutsch, franz., ital., holl.), täglicher Bibellese «Einigkeit im Geist» und Kinderzeitschrift «Komm zum großen Kinderfreund» sowie für Produktion und Versand. Möge der HERR stets Gnade zum rechtzeitigen Erscheinen geben und Seinen Sieg offenbaren. Wir beten für alle Leser/innen und um die Vergrößerung des Leserkreises.


Radio Freundes-Dienst
radiofd player
Zum Starten des Radioplayers Radio anklicken.
Radio Freundes-Dienst Schweiz
radiofd schweiz player
Zum Starten des Radioplayers Radio anklicken.
Spenden
Bild: Spenden Sie bitte!

Sprachwahl: Für Ihre Sprache klicken Sie bitte die passende Landesflagge an.