Ich bin der Weg
und die Wahrheit
und das Leben.

Joh. 14,6

Sie sind hier: Wort zum Tag / Andachten für das Jahr 2017 / März 2017 / für Mittwoch den 29.03.2017

für Mittwoch den 29.03.2017

... fing die ganze Menge der Jünger an, mit Freuden Gott zu loben ...

(Lukas 19,37)

29 Und es begab sich, als er nahe von Betfage und Betanien an den Berg kam, der Ölberg heißt, da sandte er zwei Jünger

30 und sprach: Geht hin in das Dorf, das vor uns liegt. Und wenn ihr hineinkommt, werdet ihr ein Füllen angebunden finden, auf dem noch nie ein Mensch gesessen hat; bindet es los und bringt's her!

31 Und wenn euch jemand fragt: Warum bindet ihr es los?, dann sagt: Der Herr bedarf seiner.

32 Und die er gesandt hatte, gingen hin und fanden's, wie er ihnen gesagt hatte.

33 Als sie aber das Füllen losbanden, sprachen seine Herren zu ihnen: Warum bindet ihr das Füllen los?

34 Sie aber sprachen: Der Herr bedarf seiner.

35 Und sie brachten's zu Jesus und warfen ihre Kleider auf das Füllen und setzten Jesus darauf.

36 Als er nun hinzog, breiteten sie ihre Kleider auf den Weg.

37 Und als er schon nahe am Abhang des Ölbergs war, fing die ganze Menge der Jünger an, mit Freuden Gott zu loben mit lauter Stimme über alle Taten, die sie gesehen hatten,

38 und sprachen: Gelobt sei, der da kommt, der König, in dem Namen des Herrn! Friede sei im Himmel und Ehre in der Höhe!

39 Und einige Pharisäer in der Menge sprachen zu ihm: Meister, weise doch deine Jünger zurecht!

40 Er antwortete und sprach: Ich sage euch: Wenn diese schweigen werden, so werden die Steine schreien.

Lukas 19,29-40

 

Schon Sacharja sah den Gerechten und Helfer auf einem Füllen reiten (vgl. Sach. 9,9). Der HERR gab Seinen Jüngern genaue Weisung (V. 30-31). «Der HERR bedarf seiner» soll auch unsere Losung sein über allem, was wir sind und haben (V. 34). Wo Jesus in ein Herz, eine Familie, Kirche usw. einzieht, da ist Friede und da wird Gott gelobt (V. 37-38). Die Feinde Gottes haben bei allem etwas einzuwenden (V. 39), aber unser Herr Jesus Christus kann nie zum Schweigen gebracht werden (V. 40). Jesus ist Sieger!

 

Wir preisen unseren Herrn Jesus Christus, dass Er Seinen Sieg in vielen Herzen offenbar werden ließ. Gelobt sei der HERR für alle Neubekehrten und alle, die eine Neuhingabe gemacht haben. In Demut und Dankbarkeit ehren wir unseren HERRN für Sein Wirken durch unseren gemeinsamen Dienst, den wir oft in Schwachheit und unter feindlichen Angriffen tun. Aber Jesus ist und bleibt Sieger! Bitte betet um guten Anschluss der Neubekehrten an eine biblische Gemeinde, Kirche, Hauskreis oder Bibelgruppe. Möge der HERR sie stärken und sie lebendige Zeugen auch in der Familie und am Arbeitsplatz sein lassen. Wir bitten darum, dass der HERR unseren weltweiten Missionsdienst mit noch mehr Neugeburten bestätigt.


Radio Freundes-Dienst
radiofd player
Zum Starten des Radioplayers Radio anklicken.
Radio Freundes-Dienst Schweiz
radiofd schweiz player
Zum Starten des Radioplayers Radio anklicken.
Spenden
Bild: Spenden Sie bitte!

Sprachwahl: Für Ihre Sprache klicken Sie bitte die passende Landesflagge an.