Ich bin der Weg
und die Wahrheit
und das Leben.

Joh. 14,6

Sie sind hier: Wort zum Tag / Andachten für das Jahr 2017 / April 2017 / für Dienstag den 18.04.2017

für Dienstag den 18.04.2017

Da wurden ihre Augen geöffnet, und sie erkannten ihn.

(Lukas 24,31)

25 Und er sprach zu ihnen: O ihr Toren, zu trägen Herzens, all dem zu glauben, was die Propheten geredet haben!

26 Musste nicht Christus dies erleiden und in seine Herrlichkeit eingehen?

27 Und er fing an bei Mose und allen Propheten und legte ihnen aus, was in der ganzen Schrift von ihm gesagt war.

28 Und sie kamen nahe an das Dorf, wo sie hingingen. Und er stellte sich, als wollte er weitergehen.

29 Und sie nötigten ihn und sprachen: Bleibe bei uns; denn es will Abend werden und der Tag hat sich geneigt. Und er ging hinein, bei ihnen zu bleiben.

30 Und es geschah, als er mit ihnen zu Tisch saß, nahm er das Brot, dankte, brach's und gab's ihnen.

31 Da wurden ihre Augen geöffnet und sie erkannten ihn. Und er verschwand vor ihnen.

32 Und sie sprachen untereinander: Brannte nicht unser Herz in uns, als er mit uns redete auf dem Wege und uns die Schrift öffnete?

33 Und sie standen auf zu derselben Stunde, kehrten zurück nach Jerusalem und fanden die Elf versammelt und die bei ihnen waren;

34 die sprachen: Der Herr ist wahrhaftig auferstanden und Simon erschienen.

35 Und sie erzählten ihnen, was auf dem Wege geschehen war und wie er von ihnen erkannt wurde, als er das Brot brach.

Lukas 24,25-35

 

Glauben wir an die ganze Heilige Schrift und an die Leiden und die Herrlichkeit Jesu (V. 25-27)? Obwohl Er von ihnen noch unerkannt war, baten die beiden Jünger den Herrn Jesus: «Bleibe bei uns...» Ist dies auch Dein Anliegen? (V. 28-29). Am Tisch des HERRN, in der Gemeinschaft mit Ihm, öffnet Er uns die Augen (V. 30-31). Wem der HERR die Schrift öffnet, der bekommt ein brennendes Herz «auf dem Wege» und bezeugt: «Der Herr ist wahrhaftig auferstanden!» (V. 32-35). Bist Du auch ein Zeuge Jesu?

 

Wir danken dem HERRN für die Mitarbeitenden, die unserem himmlischen Auftraggeber selbstlos, mit einem großen Arbeitseinsatz, unter materiellem Verzicht und in Hingabe dienen. Möge der HERR uns stets jeden Dienst mit brennenden Herzen, treu und zu Seiner Ehre tun lassen, damit das lebendige Wort Gottes viele Menschen erreicht. Welch großes Vorrecht ist es, im Weinberg Gottes so vielfältig und direkt dienen und Menschen zu Jesus führen zu dürfen. Der HERR segnet und tut Wunder. Bitte betet für alle Mitarbeitenden und um klare Berufungen weiterer Glaubensgeschwister mit brennenden Herzen (auch für Monats- oder Jahreseinsatz usw.).

 

 


Radio Freundes-Dienst
radiofd player
Zum Starten des Radioplayers Radio anklicken.
Radio Freundes-Dienst Schweiz
radiofd schweiz player
Zum Starten des Radioplayers Radio anklicken.
Spenden
Bild: Spenden Sie bitte!

Sprachwahl: Für Ihre Sprache klicken Sie bitte die passende Landesflagge an.