Ich bin der Weg
und die Wahrheit
und das Leben.

Joh. 14,6

Sie sind hier: Wort zum Tag / Andachten für das Jahr 2017 / April 2017 / für Donnerstag den 27.04.2017

für Donnerstag den 27.04.2017

... und zu ihm flehe und bei ihm Fürbitte tue für ihr Volk.

(Esther 4,8)

1 Als Mordechai alles erfuhr, was geschehen war, zerriss er seine Kleider und legte den Sack an und tat Asche aufs Haupt und ging hinaus mitten in die Stadt und schrie laut klagend.

2 und kam bis vor das Tor des Königs; denn es durfte niemand in das Tor des Königs eintreten, der einen Sack anhatte.

3 Und in allen Ländern, wohin des Königs Wort und Gebot gelangte, war ein großes Klagen unter den Juden, und viele fasteten, weinten, trugen Leid und lagen in Sack und Asche.

4 Da kamen die Dienerinnen Esters und ihre Kämmerer und erzählten ihr davon. Da erschrak die Königin sehr. Und sie sandte Kleider, dass Mordechai sie anzöge und den Sack ablegte; er aber nahm sie nicht an.

5 Da rief Ester Hatach, einen von des Königs Kämmerern, der ihr diente, und gab ihm Befehl wegen Mordechai, um zu erfahren, was das sei und warum er so tue.

6 Da ging Hatach hinaus zu Mordechai auf den Platz der Stadt, der vor dem Tor des Königs war.

7 Und Mordechai sagte ihm alles, was ihm begegnet war, auch die Summe des Silbers, das Haman versprochen hatte in des Königs Schatzkammer darzuwägen, wenn die Juden vertilgt würden,

8 und gab ihm eine Abschrift des Gesetzes, das in Susa angeschlagen war, sie zu vertilgen, damit er's Ester zeige und es ihr sage und ihr gebiete, dass sie zum König hineingehe und zu ihm flehe und bei ihm Fürbitte tue für ihr Volk.

Esther 4,1-8

 

Mardochai und alle Juden in allen Ländern «fasteten, weinten, trugen Leid und lagen in Sack und Asche» (V. 1-3). Ist dies auch unsere Reaktion, wenn uns Schweres droht, oder suchen wir menschliche Auswege oder kommen gar in Auflehnung? Esther, welcher die Hintergründe solchen Verhaltens nicht bekannt waren, erschrak (V. 4). Sie setzte alles daran, um die Ursache dieser großen Not zu erfahren (V. 5-6). Nun sollte Esther beim König für ihr Volk einstehen nach der Vorsehung Gottes (V. 7-8). Wie viele Gläubige tun dies nicht, sobald sie eine gewisse irdische Stellung erreicht haben. Bist Du bereit, Dich für alle bedrohten Gläubigen klar einzusetzen?

Unser Herr Jesus Christus schenkt durch unseren gemeinsamen Dienst Bekehrungen, Neugeburten und Neuhingaben an Ihn. Wir preisen den HERRN für Sein gnädiges Wirken. Möge Er alle Neubekehrten in Seiner Gnade bewahren, in Seiner Liebe festigen, im Gebet stärken und sie sichere Schritte im Glauben führen. Wir beten, dass alle eine biblische Gemeinde, Kirche, Hausgemeinde oder Bibelgruppe finden, in welcher sie durch eine klare Wortverkündigung im Glauben vertieft, in der Gemeinschaft aufgerichtet und zum Traktat- und Zeugendienst ermutigt werden.

 

 


Radio Freundes-Dienst
radiofd player
Zum Starten des Radioplayers Radio anklicken.
Radio Freundes-Dienst Schweiz
radiofd schweiz player
Zum Starten des Radioplayers Radio anklicken.
Spenden
Bild: Spenden Sie bitte!

Sprachwahl: Für Ihre Sprache klicken Sie bitte die passende Landesflagge an.