Ich bin der Weg
und die Wahrheit
und das Leben.

Joh. 14,6

Sie sind hier: Wort zum Tag / Andachten für das Jahr 2017 / April 2017 / für Freitag den 07.04.2017

für Freitag den 07.04.2017

Sie gingen hin und fanden‘s, wie er ihnen gesagt hatte.

(Lukas 22,13)

1 Es war aber nahe das Fest der Ungesäuerten Brote, das Passa heißt.

2 Und die Hohenpriester und Schriftgelehrten trachteten danach, wie sie ihn töten könnten; denn sie fürchteten sich vor dem Volk.

3 Es fuhr aber der Satan in Judas, genannt Iskariot, der zur Zahl der Zwölf gehörte.

4 Und er ging hin und redete mit den Hohenpriestern und mit den Hauptleuten darüber, wie er ihn an sie verraten könnte.

5 Und sie wurden froh und versprachen, ihm Geld zu geben.

6 Und er sagte es zu und suchte eine Gelegenheit, dass er ihn an sie verriete ohne Aufsehen.

7 Es kam nun der Tag der Ungesäuerten Brote, an dem man das Passalamm opfern musste.

8 Und er sandte Petrus und Johannes und sprach: Geht hin und bereitet uns das Passalamm, damit wir's essen.

9 Sie aber fragten ihn: Wo willst du, dass wir's bereiten?

10 Er sprach zu ihnen: Siehe, wenn ihr hineinkommt in die Stadt, wird euch ein Mensch begegnen, der trägt einen Wasserkrug; folgt ihm in das Haus, in das er hineingeht,

11 und sagt zu dem Hausherrn: Der Meister lässt dir sagen: Wo ist der Raum, in dem ich das Passalamm essen kann mit meinen Jüngern?

12 Und er wird euch einen großen Saal zeigen, der mit Polstern versehen ist; dort bereitet es.

13 Sie gingen hin und fanden's, wie er ihnen gesagt hatte, und bereiteten das Passalamm.

Lukas 22,1-13

 

Ostern, der Tag der ungesäuerten Brote und des Osterlammes, nahte, und die Schriftgelehrten trachteten danach Jesus umzubringen (V. 1-2). Satan war in Judas, einen Jünger Jesu, gefahren, der den Heiligen Gottes bei guter Gelegenheit verraten wollte (V. 3-6). Jesus wünschte, mit Seinen Jüngern schriftgemäß zum letzten Mal das Osterlamm zu essen (V. 7-8). Sie wussten nicht wie, aber der HERR zeigte ihnen den Weg zum großen Saal mit Polstern (V. 9-12). Wenn wir uns durch das Wort Gottes und den Heiligen Geist in allen Dingen leiten lassen, finden wir alles, «wie er ihnen gesagt hatte» (V. 13).

 

Der erstmals in Polnisch erschienene FD-Kalender bringt Freude und Segen in Tausende Häuser. Wir loben unseren Herrn Jesus Christus für Sein Wirken durch FD Polen unter der Leitung von Romuald Halip. Durch den Kalender wie auch durch die Traktate, welche mehr und mehr bekannt und von Glaubensgeschwistern weitergegeben werden, können wir viele Menschen klar auf das «Lamm Gottes, das der Welt Sünde trägt» (Joh. 1,29) hinweisen und zum Erlöser führen. Bitte betet um aufrichtige Bekehrungen.
Möge unser Herr Jesus Christus alle Mitarbeitenden ausrüsten und weitere Glaubensgeschwister und Gemeinden in den Schriftenverteildienst berufen.

 

 


Radio Freundes-Dienst
radiofd player
Zum Starten des Radioplayers Radio anklicken.
Radio Freundes-Dienst Schweiz
radiofd schweiz player
Zum Starten des Radioplayers Radio anklicken.
Spenden
Bild: Spenden Sie bitte!

Sprachwahl: Für Ihre Sprache klicken Sie bitte die passende Landesflagge an.