Ich bin der Weg
und die Wahrheit
und das Leben.

Joh. 14,6

Sie sind hier: Wort zum Tag / Andachten für das Jahr 2017 / April 2017 / für Samstag den 01.04.2017

für Samstag den 01.04.2017

So gebt dem Kaiser, was des Kaisers ist, und Gott, was Gottes ist.

(Lukas 20,25)

20 Und sie belauerten ihn und sandten Leute aus, die sich stellen sollten, als wären sie fromm; die sollten ihn fangen in seinen Worten, damit man ihn überantworten könnte der Obrigkeit und Gewalt des Statthalters.

21 Und sie fragten ihn und sprachen: Meister, wir wissen, dass du aufrichtig redest und lehrst und achtest nicht das Ansehen der Menschen, sondern du lehrst den Weg Gottes recht.

22 Ist's recht, dass wir dem Kaiser Steuern zahlen, oder nicht?

23 Er aber merkte ihre List und sprach zu ihnen:

24 Zeigt mir einen Silbergroschen! Wessen Bild und Aufschrift hat er? Sie sprachen: Des Kaisers.

25 Er aber sprach zu ihnen: So gebt dem Kaiser, was des Kaisers ist, und Gott, was Gottes ist!

26 Und sie konnten ihn in seinen Worten nicht fangen vor dem Volk und wunderten sich über seine Antwort und schwiegen still.

Lukas 20,20-26

 

Schon zur Zeit Jesu stellten sich Leute, als wären sie fromm, um Ihn in Seiner Rede zu fangen und zu überantworten (V. 20). Wie schrecklich war ihre Heuchelei (V. 21). Doch unser Herr Jesus Christus «merkte ihre List».
Möge der Heilige Geist allen wahren Gotteskindern die falschen “Frommen“ aufdecken. Alles kommt einst ans Licht. Jesu Vorgehen und Antworten brachten seine Versucher, die unter frommer Tarnung standen, in Verlegenheit. Gibst Du Gott, was Gottes ist? Der Herr Jesus hat uns am Kreuz mit Seinem Blut zu Seinem Eigentum teuer erkauft.

 

Erlöst und gereinigt durch das Blut Jesu Christi, haben wir wahre Gemeinschaft untereinander (vgl. 1. Joh. 1,7), sind in der «Einigkeit im Geist» zutiefst miteinander verbunden und dürfen gemeinsam einstehen, dass viele Menschen in aller Welt mit der Frohen Botschaft erreicht werden. Liebe Beterinnen, liebe Beter, ganz herzlich danken wir Euch für Eure Gebete und Eure Liebe zum HERRN und Seinem Werk. Die tägliche Fürbitte ist ein ganz wichtiger und entscheidender Dienst. Möge der HERR Euch reich segnen und zum Gebetsdienst stärken und weitere Glaubensgeschwister in den Fürbittedienst berufen.

 

 


Radio Freundes-Dienst
radiofd player
Zum Starten des Radioplayers Radio anklicken.
Radio Freundes-Dienst Schweiz
radiofd schweiz player
Zum Starten des Radioplayers Radio anklicken.
Spenden
Bild: Spenden Sie bitte!

Sprachwahl: Für Ihre Sprache klicken Sie bitte die passende Landesflagge an.