Ich bin der Weg
und die Wahrheit
und das Leben.

Joh. 14,6

Sie sind hier: Wort zum Tag / Andachten für das Jahr 2017 / April 2017 / für Samstag den 22.04.2017

für Samstag den 22.04.2017

... in jedes Land nach seiner Schrift und zu jedem Volk nach seiner Sprache.

(Esther 1,22)

13 Und der König sprach zu den Weisen, die sich auf die Gesetze verstanden - denn des Königs Sachen mussten vor alle kommen, die sich auf Recht und Gesetz verstanden;

14 unter ihnen aber waren ihm am nächsten Karschena, Schetar, Admata, Tarsis, Meres, Marsena und Memuchan, die sieben Fürsten der Perser und Meder, die das Angesicht des Königs sehen durften und obenan saßen im Königreich -:

15 Was soll man nach dem Gesetz mit der Königin Waschti tun, weil sie nicht getan hat, wie der König durch seine Kämmerer geboten hatte?

16 Da sprach Memuchan vor dem König und den Fürsten: Die Königin Waschti hat sich nicht allein an dem König verfehlt, sondern auch an allen Fürsten und an allen Völkern in allen Ländern des Königs Ahasveros.

17 Denn es wird diese Tat der Königin allen Frauen bekannt werden, sodass sie ihre Männer verachten und sagen: Der König Ahasveros gebot der Königin Waschti, vor ihn zu kommen; aber sie wollte nicht.

18 Dann werden die Fürstinnen in Persien und Medien auch so sagen zu allen Fürsten des Königs, wenn sie von dieser Tat der Königin hören; und es wird Verachtung und Zorn genug geben.

19 Gefällt es dem König, so lasse man ein königliches Gebot von ihm ausgehen und unter die Gesetze der Perser und Meder aufnehmen, sodass man es nicht aufheben darf, dass Waschti nicht mehr vor den König Ahasveros kommen dürfe und der König ihre königliche Würde einer andern geben solle, die besser ist als sie.

20 Und wenn dieser Erlass des Königs, den er geben wird, bekannt würde in seinem ganzen Reich, welches groß ist, so würden alle Frauen ihre Männer in Ehren halten bei Hoch und Niedrig.

21 Das gefiel dem König und den Fürsten und der König tat nach dem Wort Memuchans.

22 Da wurden Schreiben ausgesandt in alle Länder des Königs, in jedes Land nach seiner Schrift und zu jedem Volk nach seiner Sprache, dass ein jeder Mann der Herr in seinem Hause sei.

Esther 1,13-22

 

Der Ungehorsam der Wasti musste von den Weisen und Gesetzesverständigen bestraft werden.
Auch unser Ungehorsam gegenüber dem himmlischen König bleibt nicht ohne Folgen. «Die Königin Wasti hat sich nicht allein an dem König verfehlt ...» Ihr Ungehorsam hätte beim ganzen Volk Schule machen können (V. 15-18).
Gott ungehorsame Eltern können von ihren Kindern nicht Folgsamkeit erwarten. Ungehorsam frisst wie Krebs um sich. Wasti verlor ihre ganze königliche Würde, damit Gehorsam in allen Ländern und Familien geübt würde (V. 19-22).

Wir danken dem HERRN für Sein Wirken durch den FD-Zweig in Portugal unter der Leitung von Heinz und Ruth Mühlheim. Unsere christuszentrischen Traktate zeigen klar den Weg der Erlösung und stellen vor die Entscheidung. Möge der HERR noch mehr Glaubensgeschwistern und Gemeinden die Augen öffnen für die vielen Möglichkeiten zur segensreichen Verbreitung des gedruckten Wortes. Wir beten für alle Schriftenempfänger in Portugal und den portugiesischsprachigen Überseegebieten um klare Bekehrungen.

 

 


Radio Freundes-Dienst
radiofd player
Zum Starten des Radioplayers Radio anklicken.
Radio Freundes-Dienst Schweiz
radiofd schweiz player
Zum Starten des Radioplayers Radio anklicken.
Spenden
Bild: Spenden Sie bitte!

Sprachwahl: Für Ihre Sprache klicken Sie bitte die passende Landesflagge an.