Ich bin der Weg
und die Wahrheit
und das Leben.

Joh. 14,6

Sie sind hier: Wort zum Tag / Andachten für das Jahr 2017 / Mai 2017 / für Dienstag den 16.05.2017

für Dienstag den 16.05.2017

Und er tat’s; da wurde seine Hand wieder zurecht gebracht.

(Lukas 6,10)

1 Und es begab sich an einem Sabbat, dass er durch ein Kornfeld ging; und seine Jünger rauften Ähren aus und zerrieben sie mit den Händen und aßen.

2 Einige der Pharisäer aber sprachen: Warum tut ihr, was am Sabbat nicht erlaubt ist?

3 Und Jesus antwortete und sprach zu ihnen: Habt ihr nicht das gelesen, was David tat, als ihn hungerte, und die, die bei ihm waren?

4 Wie er in das Haus Gottes ging und die Schaubrote nahm und aß, die doch niemand essen durfte als die Priester allein, und wie er sie auch denen gab, die bei ihm waren?

5 Und er sprach zu ihnen: Der Menschensohn ist ein Herr über den Sabbat.

6 Es geschah aber an einem andern Sabbat, dass er in die Synagoge ging und lehrte. Und da war ein Mensch, dessen rechte Hand war verdorrt.

7 Aber die Schriftgelehrten und Pharisäer lauerten darauf, ob er auch am Sabbat heilen würde, damit sie etwas fänden, ihn zu verklagen.

8 Er aber merkte ihre Gedanken und sprach zu dem Mann mit der verdorrten Hand: Steh auf und tritt hervor! Und er stand auf und trat vor.

9 Da sprach Jesus zu ihnen: Ich frage euch: Ist's erlaubt, am Sabbat Gutes zu tun oder Böses, Leben zu erhalten oder zu vernichten?

10 Und er sah sie alle ringsum an und sprach zu ihm: Strecke deine Hand aus! Und er tat's; da wurde seine Hand wieder zurechtgebracht.

11 Sie aber wurden ganz von Sinnen und beredeten sich miteinander, was sie Jesus tun wollten.

Lukas 6,1-11

 

Unser Herr Jesus Christus verurteilt alle menschliche Gesetzlichkeit. Bei Ihm kommen als Erstes der Gehorsam gegenüber dem Himmlischen Vater und die Liebe zum Nächsten (V. 1-5). Darum tat Er auch am Sabbat Gutes. Die Feinde Gottes suchen Ursache zur Anklage (V. 7). Dem HERRN bleibt aber nichts verborgen (V. 8).
Jesus erhält das Leben und belohnt Glaubensgehorsam
(V. 9-10).
Wie kann doch der nur religiöse Mensch gegen den Herrn aller Herren sein!

Mit sehr bescheidenen Mitteln werden die administrativen Aufgaben für Freundes-Dienst International in der Zentralstelle in Biberstein / Schweiz wahrgenommen. In einfachen Büros und mit geringst möglichem Kostenaufwand werden hier Arbeiten erledigt, welche grundlegend für die Missionsarbeit in den Ländern sind, wie beispielsweise Buchhaltung, Finanzwesen, Rechnungskontrolle, Spendenverwaltung, Korrespondenz, Planung, Verwaltung allgemein, Logistik. Auch diese Aufgaben und die Mitarbeitenden bedürfen der Fürbitte. Für die Gesamterneuerung unseres Computersystems hat der HERR wichtige Weichen gestellt und die nächsten Schritte gezeigt. Gott erhört Gebete. Bitte betet weiter auch dafür.


Radio Freundes-Dienst
radiofd player
Zum Starten des Radioplayers Radio anklicken.
Radio Freundes-Dienst Schweiz
radiofd schweiz player
Zum Starten des Radioplayers Radio anklicken.
Spenden
Bild: Spenden Sie bitte!

Sprachwahl: Für Ihre Sprache klicken Sie bitte die passende Landesflagge an.