Ich bin der Weg
und die Wahrheit
und das Leben.

Joh. 14,6

Sie sind hier: Wort zum Tag / Andachten für das Jahr 2017 / Mai 2017 / für Sonntag den 14.05.2017

für Sonntag den 14.05.2017

Und die Kraft des Herrn war mit ihm, dass er heilen konnte.

(Lukas 5,17)

12 Und es begab sich, als er in einer Stadt war, siehe, da war ein Mann voller Aussatz. Als der Jesus sah, fiel er nieder auf sein Angesicht und bat ihn und sprach: Herr, willst du, so kannst du mich reinigen.

13 Und er streckte die Hand aus und rührte ihn an und sprach: Ich will's tun, sei rein! Und sogleich wich der Aussatz von ihm.

14 Und er gebot ihm, dass er's niemandem sagen sollte. Geh aber hin und zeige dich dem Priester und opfere für deine Reinigung, wie Mose geboten hat, ihnen zum Zeugnis.

15 Aber die Kunde von ihm breitete sich immer weiter aus, und es kam eine große Menge zusammen, zu hören und gesund zu werden von ihren Krankheiten.

16 Er aber zog sich zurück in die Wüste und betete.

17 Und es begab sich eines Tages, als er lehrte, dass auch Pharisäer und Schriftgelehrte dasaßen, die gekommen waren aus allen Orten in Galiläa und Judäa und aus Jerusalem. Und die Kraft des Herrn war mit ihm, dass er heilen konnte.

18 Und siehe, einige Männer brachten einen Menschen auf einem Bett; der war gelähmt. Und sie versuchten, ihn hineinzubringen und vor ihn zu legen.

19 Und weil sie wegen der Menge keinen Zugang fanden, ihn hineinzubringen, stiegen sie auf das Dach und ließen ihn durch die Ziegel hinunter mit dem Bett mitten unter sie vor Jesus.

20 Und als er ihren Glauben sah, sprach er: Mensch, deine Sünden sind dir vergeben.

21 Und die Schriftgelehrten und Pharisäer fingen an zu überlegen und sprachen: Wer ist der, dass er Gotteslästerungen redet? Wer kann Sünden vergeben als allein Gott?

22 Als aber Jesus ihre Gedanken merkte, antwortete er und sprach zu ihnen: Was denkt ihr in euren Herzen?

23 Was ist leichter, zu sagen: Dir sind deine Sünden vergeben, oder zu sagen: Steh auf und geh umher?

24 Damit ihr aber wisst, dass der Menschensohn Vollmacht hat, auf Erden Sünden zu vergeben - sprach er zu dem Gelähmten: Ich sage dir, steh auf, nimm dein Bett und geh heim!

25 Und sogleich stand er auf vor ihren Augen und nahm das Bett, auf dem er gelegen hatte, und ging heim und pries Gott.

26 Und sie entsetzten sich alle und priesen Gott und wurden von Furcht erfüllt und sprachen: Wir haben heute seltsame Dinge gesehen.

Lukas 5,12-26

 

Unser Herr Jesus Christus reinigt jeden von seiner Sünde, der vor Ihm niederfällt und Ihn darum bittet (V. 12-13). Allerdings verlangt Er von uns, dass wir Ihm gehorchen und Seine Zeugen sind (V. 14-15). Wie der HERR, so sollen auch wir, Seine Kinder, vor und nach dem Dienst in die Stille gehen und beten (V. 16). Die Kraft des HERRN heilt auch heute Kranke (V. 17-19).
Kann der HERR auch Deinen Glauben sehen? (V. 20). Was ist leichter, Sünden zu vergeben oder Krankheiten zu heilen? Unser Herr Jesus Christus hat Vollmacht für beides (V. 21-26).

Wir beten für alle bibeltreuen Wortverkündiger, die nicht auf menschliche Methoden, sondern auf die Kraft des Wortes vom Kreuz setzen und so dem HERRN allein die Ehre geben. Betet insbesondere auch für Josef und Samuel J. Schmid und die Verkündiger in den FD-Zweigen um göttliche Kraft und Vollmacht, Ausrüstung und Bewahrung. Wir wollen nicht müde werden, sondern erfüllt vom Heiligen Geist die Wahrheit Gottes und den Frieden und die Freude im Heiland bezeugen.


Radio Freundes-Dienst
radiofd player
Zum Starten des Radioplayers Radio anklicken.
Radio Freundes-Dienst Schweiz
radiofd schweiz player
Zum Starten des Radioplayers Radio anklicken.
Spenden
Bild: Spenden Sie bitte!

Sprachwahl: Für Ihre Sprache klicken Sie bitte die passende Landesflagge an.