Ich bin der Weg
und die Wahrheit
und das Leben.

Joh. 14,6

Sie sind hier: Wort zum Tag / Andachten für das Jahr 2017 / Juni 2017 / für Freitag den 30.06.2017

für Freitag den 30.06.2017

Der HERR sprach zu Josua: Sieh, ich habe Jericho samt seinem König und seinen Kriegsleuten in deine Hand gegeben.

(Josua 6,2)

1 Jericho aber war verschlossen und verwahrt vor den Israeliten, sodass niemand heraus- oder hineinkommen konnte.

2 Aber der HERR sprach zu Josua: Sieh, ich habe Jericho samt seinem König und seinen Kriegsleuten in deine Hand gegeben.

3 Lass alle Kriegsmänner rings um die Stadt herumgehen "einmal" und tu so sechs Tage lang.

4 Und lass sieben Priester sieben Posaunen tragen vor der Lade her, und am siebenten Tage zieht siebenmal um die Stadt und lass die Priester die Posaunen blasen.

5 Und wenn man die Posaune bläst und es lange tönt, so soll das ganze Kriegsvolk ein großes Kriegsgeschrei erheben, wenn ihr den Schall der Posaune hört. Dann wird die Stadtmauer einfallen und das Kriegsvolk soll hinaufsteigen, ein jeder stracks vor sich hin.

6 Da rief Josua, der Sohn Nuns, die Priester und sprach zu ihnen: Bringt die Bundeslade und sieben Priester sollen sieben Posaunen tragen vor der Lade des HERRN.

7 Zum Volk aber sprach er: Geht hin und zieht um die Stadt; und die Kriegsleute sollen vor der Lade des HERRN hergehen.

8 Als Josua das dem Volk gesagt hatte, trugen die sieben Priester sieben Posaunen vor der Lade des HERRN her und gingen und bliesen die Posaunen, und die Lade des Bundes des HERRN folgte ihnen nach.

9 Und die Kriegsleute gingen vor den Priestern her, die die Posaunen bliesen, und das übrige Volk folgte der Lade nach und man blies immerfort die Posaunen.

Josua 6,1-9

 

Jericho, eine stark befestigte Stadt, hat Gott in die Hände Josuas gegeben (V. 1-2). Der HERR gab Josua klare Wegweisung. Sieben Priester mit sieben Posaunen gingen vor der Bundeslade her. Sechs Tage lang zog das Volk schweigend einmal um die Stadt. Am siebenten Tag hatten sie siebenmal um die Stadt zu gehen. Sie entheiligten dadurch nicht den Sabbat, sondern gehorchten Gott im Kampf um ein Bollwerk Satans (V. 3-9).

Auch in praktischen Lebensfragen führt und leitet der HERR klar. Er sorgt und versorgt treu. Die Verkündigung des Evangeliums Jesu Christi war für Freundes-Dienst seit jeher auch verbunden mit praktischer Liebestätigkeit, «der Glaube, der durch die Liebe tätig ist» (Gal. 5,6). Unsere Sozialwerke in Haiti / Zentralamerika und Togo / Westafrika (Schulen, Ausbildungszentren, medizinische Hilfe, Unterstützung von Waisenkindern usw.) sowie unsere Hilfstätigkeiten in verschiedenen Ländern (z.B. Rumänien, Weißrussland, Ukraine) bieten vielen Menschen Überlebens-, Not- und Aufbauhilfe und zeigen ihnen den Weg zum einzigen Erlöser. Bitte betet für die FD-Hilfswerke und alle, die wir dadurch erreichen können.


Radio Freundes-Dienst
radiofd player
Zum Starten des Radioplayers Radio anklicken.
Radio Freundes-Dienst Schweiz
radiofd schweiz player
Zum Starten des Radioplayers Radio anklicken.
Spenden
Bild: Spenden Sie bitte!

Sprachwahl: Für Ihre Sprache klicken Sie bitte die passende Landesflagge an.