Ich bin der Weg
und die Wahrheit
und das Leben.

Joh. 14,6

Sie sind hier: Wort zum Tag / Andachten für das Jahr 2017 / Juni 2017 / für Samstag den 10.06.2017

für Samstag den 10.06.2017

Seht, ich habe euch Macht gegeben... über alle Gewalt des Feindes; und nichts wird euch schaden.

(Lukas 10,19)

13 Weh dir, Chorazin! Weh dir, Betsaida! Denn wären solche Taten in Tyrus und Sidon geschehen, wie sie bei euch geschehen sind, sie hätten längst in Sack und Asche gesessen und Buße getan.

14 Doch es wird Tyrus und Sidon erträglicher ergehen im Gericht als euch.

15 Und du, Kapernaum, wirst du bis zum Himmel erhoben werden? Du wirst bis in die Hölle hinuntergestoßen werden.

16 Wer euch hört, der hört mich; und wer euch verachtet, der verachtet mich; wer aber mich verachtet, der verachtet den, der mich gesandt hat.

17 Die Zweiundsiebzig aber kamen zurück voll Freude und sprachen: Herr, auch die bösen Geister sind uns untertan in deinem Namen.

18 Er sprach aber zu ihnen: Ich sah den Satan vom Himmel fallen wie einen Blitz.

19 Seht, ich habe euch Macht gegeben, zu treten auf Schlangen und Skorpione, und Macht über alle Gewalt des Feindes; und nichts wird euch schaden.

20 Doch darüber freut euch nicht, dass euch die Geister untertan sind. Freut euch aber, dass eure Namen im Himmel geschrieben sind.

21 Zu der Stunde freute sich Jesus im Heiligen Geist und sprach: Ich preise dich, Vater, Herr des Himmels und der Erde, weil du dies den Weisen und Klugen verborgen hast und hast es den Unmündigen offenbart. Ja, Vater, so hat es dir wohlgefallen.

22 Alles ist mir übergeben von meinem Vater. Und niemand weiß, wer der Sohn ist, als nur der Vater, noch, wer der Vater ist, als nur der Sohn und wem es der Sohn offenbaren will.

23 Und er wandte sich zu seinen Jüngern und sprach zu ihnen allein: Selig sind die Augen, die sehen, was ihr seht.

24 Denn ich sage euch: Viele Propheten und Könige wollten sehen, was ihr seht, und haben's nicht gesehen, und hören, was ihr hört, und haben's nicht gehört.

Lukas 10,13-24

 

Wer den Herrn Jesus Christus nicht aufnimmt, kommt ins Gericht (V. 13-15). Wahre Zeugen Christi sind Botschafter an Christi Statt (V. 16; vgl. 2. Kor. 5,20). Jesus selbst gibt Seinen Dienern Vollmacht über alle Gewalt des Feindes (V. 17-19). Doch unsere Freude soll sein, dass unsere Namen im Himmel geschrieben sind (V. 20). Jesu Frohlocken im Heiligen Geist offenbart uns die tiefsten göttlichen Geheimnisse und erfüllt unsere Herzen mit Anbetung (V. 21-22). Dankst Du täglich für das große Vorrecht, den Herrn Jesus Christus zu kennen? (V. 23-24).

Alle Entscheidungen bei Freundes-Dienst International sollen in der Weisheit und Vollmacht Jesu Christi, unter der Gnade und Leitung Gottes getroffen werden. Bitte betet für die Hauptverantwortlichen, Josef und Samuel Schmid, deren Stellvertretende, Jacqueline Schmid und Esther Lüscher, die weiteren Mitglieder des Missionskomitees, Nelli Rauschenberger, Marie-Luis Müller und Johannes Tauberschmidt, sowie den Stiftungsrat und die Verantwortlichen in den verschiedenen Zweigen und Ländern. Möge der HERR alle bewahren und stärken und auch die heutige Sitzung des Stiftungsrates segnen und zum Segen setzen.


Radio Freundes-Dienst
radiofd player
Zum Starten des Radioplayers Radio anklicken.
Radio Freundes-Dienst Schweiz
radiofd schweiz player
Zum Starten des Radioplayers Radio anklicken.
Spenden
Bild: Spenden Sie bitte!

Sprachwahl: Für Ihre Sprache klicken Sie bitte die passende Landesflagge an.