Ich bin der Weg
und die Wahrheit
und das Leben.

Joh. 14,6

Sie sind hier: Wort zum Tag / Andachten für das Jahr 2017 / Juli 2017 / für Samstag den 01.07.2017

für Freitag den 01.07.2017

Und beim siebenten Mal ... macht ein Kriegsgeschrei! Denn der HERR hat euch die Stadt gegeben.

(Josua 6,16)

10 Josua aber gebot dem Kriegsvolk und sprach: Ihr sollt kein Kriegsgeschrei erheben noch eure Stimmen hören lassen, noch soll ein Wort aus eurem Munde gehen bis auf den Tag, an dem ich zu euch sage: »Macht ein Kriegsgeschrei!« Dann sollt ihr das Kriegsgeschrei erheben.

11 So ließ er die Lade des HERRN rings um die Stadt ziehen "einmal" und sie kamen zurück in das Lager und blieben darin über Nacht.

12 Und Josua machte sich früh am Morgen auf und die Priester trugen die Lade des HERRN.

13 So trugen die sieben Priester die sieben Posaunen vor der Lade des HERRN her und bliesen immerfort die Posaunen; und die Kriegsleute gingen vor ihnen her, und das übrige Volk folgte der Lade des HERRN und man blies immerfort die Posaunen.

14 Am zweiten Tage gingen sie auch "einmal" um die Stadt und kamen zurück ins Lager. So taten sie sechs Tage.

15 Am siebenten Tage aber, als die Morgenröte aufging, machten sie sich früh auf und zogen in derselben Weise siebenmal um die Stadt; nur an diesem Tag zogen sie siebenmal um die Stadt.

16 Und beim siebenten Mal, als die Priester die Posaunen bliesen, sprach Josua zum Volk: Macht ein Kriegsgeschrei! Denn der HERR hat euch die Stadt gegeben.

17 Aber diese Stadt und alles, was darin ist, soll dem Bann des HERRN verfallen sein. Nur die Hure Rahab soll am Leben bleiben und alle, die mit ihr im Hause sind; denn sie hat die Boten verborgen, die wir aussandten.

18 Allein hütet euch vor dem Gebannten und lasst euch nicht gelüsten, etwas von dem Gebannten zu nehmen und das Lager Israels in Bann und Unglück zu bringen.

19 Aber alles Silber und Gold samt dem kupfernen und eisernen Gerät soll dem HERRN geheiligt sein, dass es zum Schatz des HERRN komme.

20 Da erhob das Volk ein Kriegsgeschrei und man blies die Posaunen. Und als das Volk den Hall der Posaunen hörte, erhob es ein großes Kriegsgeschrei. Da fiel die Mauer um und das Volk stieg zur Stadt hinauf, ein jeder stracks vor sich hin. So eroberten sie die Stadt.

Josua 6,10-20

 

Das Volk musste zuerst im Gehorsam schweigen und auf Befehl ein Kriegsgeschrei machen (V. 10-16). Schweigen und reden nach Gottes Willen ist auch heute für den Sieg gegen Satans Bollwerk nötig. Alles in der Stadt ist vom HERRN gebannt, «nur die Hure Rahab soll am Leben bleiben und alle, die mit ihr im Hause sind» (V. 17-18). «Da fiel die Mauer um ...» (V. 20). «Unser Glaube ist der Sieg, der die Welt überwunden hat» (1. Joh. 5,4). Darum glaube und handle im Gehorsam!

Ganz herzlich danken wir Euch, liebe Beter/innen, für Eure treue Gebetsunterstützung. Immer wieder dürfen wir erleben, wie Gott Euren Fürbittedienst bestätigt. Manchmal schenkt der HERR genau an jenem Tag, an welchem Ihr nach «Einigkeit im Geist» betet, eine Antwort oder Lösung. Manchmal gilt es, auszuharren im Gebet, und wir beten für ein Anliegen wiederholt. Aber unser Herr Jesus Christus greift in Seiner Gnade und Güte zu Seiner Zeit ein. Mit Danksagung beten wir für Euch. Möge der HERR Euch stärken und reich segnen und weitere Glaubensgeschwister zu lebendigen Fürbittern berufen.

 

 


Radio Freundes-Dienst
radiofd player
Zum Starten des Radioplayers Radio anklicken.
Radio Freundes-Dienst Schweiz
radiofd schweiz player
Zum Starten des Radioplayers Radio anklicken.
Spenden
Bild: Spenden Sie bitte!

Sprachwahl: Für Ihre Sprache klicken Sie bitte die passende Landesflagge an.