Ich bin der Weg
und die Wahrheit
und das Leben.

Joh. 14,6

Sie sind hier: Wort zum Tag / Andachten für das Jahr 2017 / Juli 2017 / für Donnerstag den 06.07.2017

für Donnerstag den 06.07.2017

... und seid allesamt bereit! ... denn der HERR, euer Gott, wird sie in eure Hände geben.

(Josua 8,4+7)

1 Und der HERR sprach zu Josua: Fürchte dich nicht und verzage nicht! Nimm mit dir das ganze Kriegsvolk und mache dich auf und zieh hinauf nach Ai! Sieh, ich habe den König von Ai samt seinem Volk in seiner Stadt und seinem Land in deine Hände gegeben.

2 Und du sollst mit Ai und seinem König tun, wie du mit Jericho und seinem König getan hast, nur dass ihr die Beute und das Vieh unter euch teilen sollt. Lege einen Hinterhalt hinter die Stadt!

3 Da machte sich Josua auf und das ganze Kriegsvolk, um nach Ai hinaufzuziehen. Und Josua erwählte dreißigtausend streitbare Männer und sandte sie aus bei Nacht

4 und gebot ihnen: Seht zu, ihr sollt der Hinterhalt sein hinter der Stadt. Entfernt euch aber nicht allzu weit von der Stadt und seid allesamt bereit!

5 Ich aber und das ganze Kriegsvolk, das bei mir ist, wollen nahe an die Stadt heranrücken. Und wenn sie ausziehen uns entgegen wie das erste Mal, so wollen wir vor ihnen fliehen,

6 damit sie uns nachjagen, bis wir sie von der Stadt weglocken. Denn sie werden denken, wir fliehen vor ihnen wie das erste Mal. Und wenn wir vor ihnen fliehen,

7 sollt ihr hervorbrechen aus dem Hinterhalt und die Stadt einnehmen; denn der HERR, euer Gott, wird sie in eure Hände geben.

8 Wenn ihr aber die Stadt eingenommen habt, so steckt sie mit Feuer an und tut nach dem Wort des HERRN. Siehe, ich hab's euch geboten.

9 So sandte sie Josua hin. Und sie zogen in den Hinterhalt und lagerten sich zwischen Bethel und Ai, westlich von Ai. Josua aber blieb die Nacht unter dem Volk

10 und machte sich früh am Morgen auf und ordnete das Volk und zog hinauf mit den Ältesten Israels vor dem Volk her nach Ai.

11 Und das ganze Kriegsvolk, das bei ihm war, zog hinauf, und sie kamen nahe vor die Stadt und lagerten sich nördlich von Ai, sodass nur ein Tal war zwischen ihnen und Ai.

12 Er hatte aber etwa fünftausend Mann genommen und in den Hinterhalt gelegt zwischen Bethel und Ai westlich von der Stadt.

13 Und sie stellten das Volk des ganzen Lagers, das nördlich vor der Stadt war, so auf, dass sein Ende reichte bis westlich von der Stadt. Und Josua zog hin in dieser Nacht mitten in das Tal.

Josua 8,1-13

 

Der HERR sprach zu Josua: «Fürchte dich nicht und verzage nicht!» Nach einer harten Niederlage spricht der HERR erneut mit Seinem Knecht.
Die Sünde ist nach Gottes Willen weggetan. Dieses Mal geschieht der Kampf nicht nach menschlicher Beurteilung (Jos. 7,3), sondern nach Gottes klarer Wegweisung (V. 1-7). «Tut nach dem Wort des HERRN. Siehe, ich hab's euch geboten» (V. 8). Sünde führt zur Fehleinschätzung des Feindes.
Reinigung durch das Blut Jesu Christi und Gehorsam dem HERRN gegenüber sind Voraussetzungen zum Sieg und zur Verwirklichung des Planes Gottes, das Land einzunehmen, auch heute.

Die Schriften und Tonträger aus dem Freundes-Dienst Verlag sollen im Glauben und Vertrauen zum Sohn Gottes vertiefen und in der Erkenntnis des Wortes Gottes weiterführen. Wir danken dem HERRN für die vielen Tausend Menschen, welche Freude und Segen empfangen haben. Bitte betet um Gottes Wirken sowie für den Nachdruck vergriffener und die Herausgabe weiterer Broschüren und Bücher.


Radio Freundes-Dienst
radiofd player
Zum Starten des Radioplayers Radio anklicken.
Radio Freundes-Dienst Schweiz
radiofd schweiz player
Zum Starten des Radioplayers Radio anklicken.
Spenden
Bild: Spenden Sie bitte!

Sprachwahl: Für Ihre Sprache klicken Sie bitte die passende Landesflagge an.