Ich bin der Weg
und die Wahrheit
und das Leben.

Joh. 14,6

Sie sind hier: Wort zum Tag / Andachten für das Jahr 2017 / August 2017 / für Freitag den 25.08.2017

für Freitag den 25.08.2017

Da warf Josua das Los für sie in Silo vor dem HERRN und verteilte dort das Land.

(Josua 18,10)

10 Da warf Josua das Los für sie in Silo vor dem HERRN und verteilte dort das Land unter die Israeliten, einem jeden Stamm sein Teil.

11 Da fiel das Los des Stammes "Benjamin" für seine Geschlechter, und sein Gebiet war zwischen Juda und Josef.

12 Und seine Grenze war an der Nordseite vom Jordan an und geht hinauf auf den Hang nördlich von Jericho und kommt aufs Gebirge westwärts und geht aus nach der Wüste von Bet-Awen

13 und geht von da nach Lus - das ist Bethel - an den Abhang südwärts von Lus und kommt hinab nach Atrot-Addar an den Berg, der südwärts liegt von dem unteren Bet-Horon.

14 Danach neigt sie sich und biegt in ihrem westlichen Teil nach Süden um von dem Berge an, der südlich vor Bet-Horon liegt, und endet bei Kirjat-Baal - das ist Kirjat-Jearim -, einer Stadt in Juda. Das ist die Seite nach Westen.

15 Aber auf der Seite nach Süden läuft die Grenze von Kirjat-Jearim an und geht zuerst nach Westen und läuft dann hin zur Quelle Neftoach

16 und geht hinab an den Fuß des Berges, der vor dem Tal des Sohnes Hinnoms liegt, an der Nordecke der Ebene Refaïm, und geht herab durchs Tal Hinnom am Südhang der Jebusiterstadt und kommt hinab zur Quelle Rogel

17 und zieht sich nordwärts und läuft hin nach En-Schemesch und läuft hin nach Gelilot gegenüber der Steige von Adummim und kommt hinab zum Stein Bohans, des Sohnes Rubens,

18 und geht zu dem Hang nördlich von Bet-Araba und kommt hinab nach Bet-Araba

19 und geht zu dem Hang nördlich von Bet-Hogla und ihr Ende ist am nördlichen Ufer des Salzmeers, dort, wo der Jordan hineinfließt. Das ist die Südgrenze.

20 Aber die Seite nach Osten soll der Jordan begrenzen. Das ist das Erbteil Benjamins in seinen Grenzen ringsumher für seine Geschlechter.

21 Die Städte aber des Stammes Benjamin für seine Geschlechter sind diese: Jericho, Bet-Hogla, Emek-Keziz,

22 Bet-Araba, Zemarajim, Bethel,

23 Awim, Para, Ofra,

24 Kefar-Ammoni, Ofni, Geba. Das sind zwölf Städte mit ihren Gehöften.

25 Gibeon, Rama, Beerot,

26 Mizpe, Kefira, Moza,

27 Rekem, Jirpeel, Tarala,

28 Zela, Elef und die Stadt der Jebusiter - das ist Jerusalem -, Gibea, Kirjat-Jearim; vierzehn Städte mit ihren Gehöften. Das ist das Erbteil des Stammes Benjamin für seine Geschlechter.

Josua 18,10-28

 

In Silo, wo die Stiftshütte stand, wurde das Land nach dem Willen des HERRN verteilt, «einem jeden Stamm sein Teil» (V. 10). Die Grenzen wurden auch für Benjamin klar gezogen. Gott führt die Seinen immer so, dass weder Streit aus Unklarheit noch Neid entstehen muss. Würden alle Kirchen und Gemeinden vor dem HERRN Seinen Auftrag zur Seelengewinnung klar ausführen und die göttlichen Bereiche einhalten, gäbe es nicht eine zersplitterte Christenheit. «Einer ist euer Meister; ihr aber seid alle Brüder» (Matth. 23,8).

In allen Entscheidungen wollen wir uns vom HERRN und Seinem Wort und Willen durch den Heiligen Geist leiten lassen. Große und auch kleinere Entscheide sollen aus dem Gebet, in Demut und Hingabe und in der Einigkeit im Geist getroffen werden. Bitte betet für die Missionsleitung von Freundes-Dienst International, Josef und Samuel J. Schmid, deren Stellvertretende, Jacqueline Schmid und Esther Lüscher, das Komitee mit den weiteren Mitgliedern Nelli Rauschenberger, Marie-Luis Müller und Johannes Tauberschmidt, den Stiftungsrat sowie die Missionsleitungen und -Komitees in den verschiedenen Ländern. Möge der HERR Gnade, Weisheit und Kraft für die Entscheidungen und deren Umsetzung schenken.

 

 


Radio Freundes-Dienst
radiofd player
Zum Starten des Radioplayers Radio anklicken.
Radio Freundes-Dienst Schweiz
radiofd schweiz player
Zum Starten des Radioplayers Radio anklicken.
Spenden
Bild: Spenden Sie bitte!

Sprachwahl: Für Ihre Sprache klicken Sie bitte die passende Landesflagge an.