Ich bin der Weg
und die Wahrheit
und das Leben.

Joh. 14,6

Sie sind hier: Wort zum Tag / Andachten für das Jahr 2017 / August 2017 / für Mittwoch den 30.08.2017

für Mittwoch den 30.08.2017

Strebt aber nach den größeren Gaben.

(1. Korinther 12,31)

21 Das Auge kann nicht sagen zu der Hand: Ich brauche dich nicht; oder auch das Haupt zu den Füßen: Ich brauche euch nicht.

22 Vielmehr sind die Glieder des Leibes, die uns die schwächsten zu sein scheinen, die nötigsten;

23 und die uns am wenigsten ehrbar zu sein scheinen, die umkleiden wir mit besonderer Ehre; und bei den unanständigen achten wir besonders auf Anstand;

24 denn die anständigen brauchen's nicht. Aber Gott hat den Leib zusammengefügt und dem geringeren Glied höhere Ehre gegeben,

25 damit im Leib keine Spaltung sei, sondern die Glieder in gleicher Weise füreinander sorgen.

26 Und wenn "ein" Glied leidet, so leiden alle Glieder mit, und wenn "ein" Glied geehrt wird, so freuen sich alle Glieder mit.

27 Ihr aber seid der Leib Christi und jeder von euch ein Glied.

28 Und Gott hat in der Gemeinde eingesetzt erstens Apostel, zweitens Propheten, drittens Lehrer, dann Wundertäter, dann Gaben, gesund zu machen, zu helfen, zu leiten und mancherlei Zungenrede.

29 Sind alle Apostel? Sind alle Propheten? Sind alle Lehrer? Sind alle Wundertäter?

30 Haben alle die Gabe, gesund zu machen? Reden alle in Zungen? Können alle auslegen?

31 Strebt aber nach den größeren Gaben! Und ich will euch einen noch besseren Weg zeigen.

1.Korinther 12,21-31

 

Auch die schwächsten Glieder sind in der Gemeinde Jesu Christi nötig, und wir sind voneinander abhängig (V. 22-23). Gott selber hat den Leib Christi so vielfältig gestaltet und duldet keine Spaltungen (V. 24-25).
Das Ergehen eines einzelnen Gemeindegliedes wirkt sich auf alle aus (V. 26). Jedes Glied am Leib Christi hat seine Aufgaben, die völlig verschieden sind. Das Reden in Zungen ist eine Gabe unter verschiedenen und darf weder einseitig überbetont noch abgetan werden (V. 27-30).
Es gibt aber einen noch besseren Weg. Lasst uns diesen gehen (V. 31).

Wir danken dem HERRN für alle Neubekehrten auf unseren Missionsdienst in der Dem. Rep. Kongo / Zentralafrika. Unter der Leitung von Ildephonse Wapelese geben Traktatverteilteams die Frohe Botschaft in Städten und Dörfern weiter. Immer mehr Menschen nehmen am schriftlichen Bibelkurs teil und lernen das Wort Gottes kennen. Bitte betet für die Mitarbeitenden und Traktatverteiler um Kraft und Bewahrung sowie für die Neubekehrten und Bibelkursteilnehmer um Festigung und Vertiefung im Glauben und in der Nachfolge.

 

 

 


Radio Freundes-Dienst
radiofd player
Zum Starten des Radioplayers Radio anklicken.
Radio Freundes-Dienst Schweiz
radiofd schweiz player
Zum Starten des Radioplayers Radio anklicken.
Spenden
Bild: Spenden Sie bitte!

Sprachwahl: Für Ihre Sprache klicken Sie bitte die passende Landesflagge an.