Ich bin der Weg
und die Wahrheit
und das Leben.

Joh. 14,6

Sie sind hier: Wort zum Tag / Andachten für das Jahr 2017 / August 2017 / für Samstag den 05.08.2017

für Samstag den 05.08.2017

Sie tranken nämlich von dem geistlichen Felsen, der ihnen folgte; der Fels aber war Christus.

(1. Korinther 10,4)

1 Ich will euch aber, liebe Brüder, nicht in Unwissenheit darüber lassen, dass unsre Väter alle unter der Wolke gewesen und alle durchs Meer gegangen sind;

2 und alle sind auf Mose getauft worden durch die Wolke und durch das Meer

3 und haben alle dieselbe geistliche Speise gegessen

4 und haben alle denselben geistlichen Trank getrunken; sie tranken nämlich von dem geistlichen Felsen, der ihnen folgte; der Fels aber war Christus.

5 Aber an den meisten von ihnen hatte Gott kein Wohlgefallen, denn sie wurden in der Wüste erschlagen.

6 Das ist aber geschehen uns zum Vorbild, damit wir nicht am Bösen unsre Lust haben, wie jene sie hatten.

7 Werdet auch nicht Götzendiener, wie einige von ihnen es wurden, wie geschrieben steht (2.Mose 32,6): »Das Volk setzte sich nieder, um zu essen und zu trinken, und stand auf, um zu tanzen.«

8 Auch lasst uns nicht Hurerei treiben, wie einige von ihnen Hurerei trieben: und an einem einzigen Tag kamen dreiundzwanzigtausend um.

9 Lasst uns auch nicht Christus versuchen, wie einige von ihnen ihn versuchten und wurden von den Schlangen umgebracht.

10 Murrt auch nicht, wie einige von ihnen murrten und wurden umgebracht durch den Verderber.

11 Dies widerfuhr ihnen als ein Vorbild. Es ist aber geschrieben uns zur Warnung, auf die das Ende der Zeiten gekommen ist.

12 Darum, wer meint, er stehe, mag zusehen, dass er nicht falle.

1.Korinther 10,1-12

 

Der geistliche Fels, Jesus Christus, war mitten unter ihnen (V. 4). Das ganze Volk Israel erlebte dieselben Wohltaten Gottes (V. 1-4). Als warnendes Vorbild für uns kamen aber viele in ihrem Ungehorsam um (V. 6) wegen
1. Abgötterei (V. 7);
2. Unzucht (V. 8);
3. den HERRN versuchen (V. 9);
4. murren, hadern (V. 10).
Der HERR bewahre uns vor falscher Selbstsicherheit (V. 12). Betend wollen wir den Abschnitt nochmals lesen.

Wir preisen unseren Herrn Jesus Christus, dass Er als geistlicher Felsen unser sicherer Halt ist, dass bei Ihm die Quelle des Lebens ist und von Ihm Ströme des Segens fließen. Wir danken dem HERRN für Seinen Segen und Sein treues Versorgen durch unsere lieben Geber/innen, welche die weltweite Missionsarbeit im Gebet und Spenden mittragen. Manche nehmen dafür besondere Opfer auf sich. Gott ist treu und greift immer im richtigen Moment ein. In Dankbarkeit für Euch, die Ihr mit größeren oder kleineren Spenden das Werk des HERRN unterstützt oder im Vermächtnis daran denkt, beten wir für Euch und bitten um des HERRN reichen Segen.


Radio Freundes-Dienst
radiofd player
Zum Starten des Radioplayers Radio anklicken.
Radio Freundes-Dienst Schweiz
radiofd schweiz player
Zum Starten des Radioplayers Radio anklicken.
Spenden
Bild: Spenden Sie bitte!

Sprachwahl: Für Ihre Sprache klicken Sie bitte die passende Landesflagge an.