Ich bin der Weg
und die Wahrheit
und das Leben.

Joh. 14,6

Sie sind hier: Wort zum Tag / Andachten für das Jahr 2017 / September 2017 / für Dienstag den 05.09.2017

für Dienstag den 05.09.2017

Und seine Gnade an mir ist nicht vergeblich gewesen.

(1. Korinther 15,10)

1 Ich erinnere euch aber, liebe Brüder, an das Evangelium, das ich euch verkündigt habe, das ihr auch angenommen habt, in dem ihr auch fest steht,

2 durch das ihr auch selig werdet, wenn ihr's festhaltet in der Gestalt, in der ich es euch verkündigt habe; es sei denn, dass ihr umsonst gläubig geworden wärt.

3 Denn als Erstes habe ich euch weitergegeben, was ich auch empfangen habe: Dass Christus gestorben ist für unsre Sünden nach der Schrift;

4 und dass er begraben worden ist; und dass er auferstanden ist am dritten Tage nach der Schrift;

5 und dass er gesehen worden ist von Kephas, danach von den Zwölfen.

6 Danach ist er gesehen worden von mehr als fünfhundert Brüdern auf einmal, von denen die meisten noch heute leben, einige aber sind entschlafen.

7 Danach ist er gesehen worden von Jakobus, danach von allen Aposteln.

8 Zuletzt von allen ist er auch von mir als einer unzeitigen Geburt gesehen worden.

9 Denn ich bin der geringste unter den Aposteln, der ich nicht wert bin, dass ich ein Apostel heiße, weil ich die Gemeinde Gottes verfolgt habe.

10 Aber durch Gottes Gnade bin ich, was ich bin. Und seine Gnade an mir ist nicht vergeblich gewesen, sondern ich habe viel mehr gearbeitet als sie alle; nicht aber ich, sondern Gottes Gnade, die mit mir ist.

11 Es sei nun ich oder jene: so predigen wir und so habt ihr geglaubt.

1.Korinther 15,1-11

 

Das Evangelium wurde gepredigt, von Juden und Heiden gehört und angenommen (V. 1). Es macht alle selig, die daran festhalten (V. 2), denn Jesus Christus ist für unsere Sünden gestorben und auferstanden nach der Schrift (V. 3-4). Der Auferstandene ist gesehen worden von den Aposteln und Hunderten von Gläubigen vor Seiner Himmelfahrt und danach von Paulus (V. 5-8). Wer die überschwängliche Gnade Gottes erlebt hat, zeugt davon und arbeitet für den HERRN. Ist Vers 10 auch unser Zeugnis?

Welch wunderbare Gnade der Erlösung in unserem Herrn Jesus Christus! Welch herrliche Gnade der Berufung, dass wir Seine Zeugen sein dürfen. Wir danken dem HERRN für alle FD-Mitarbeitenden in der Zentralstelle in Biberstein / Schweiz und in den verschiedenen Zweigen weltweit, die selbstlos dem HERRN dienen, ein Übermaß an Arbeit und etliche Entbehrungen auf sich nehmen, damit die Botschaft der Gnade Gottes laufen kann. Möge der HERR uns in Seinem Dienst jeden Tag mit Seiner Kraft und Liebe erfüllen und uns treu den Weg mit Ihm gehen lassen. Bitte betet um weitere Berufungen in unser Missionswerk von Glaubensgeschwistern, die von der Gnade Jesu erfüllt sind und für Ihn brennen, zur ganzen Nachfolge bereit sind und über die erforderlichen fachlichen Fähigkeiten verfügen.


Radio Freundes-Dienst
radiofd player
Zum Starten des Radioplayers Radio anklicken.
Radio Freundes-Dienst Schweiz
radiofd schweiz player
Zum Starten des Radioplayers Radio anklicken.
Spenden
Bild: Spenden Sie bitte!

Sprachwahl: Für Ihre Sprache klicken Sie bitte die passende Landesflagge an.