Ich bin der Weg
und die Wahrheit
und das Leben.

Joh. 14,6

Sie sind hier: Wort zum Tag / Andachten für das Jahr 2017 / September 2017 / für Dienstag den 19.09.2017

für Dienstag den 19.09.2017

Der HERR, euer Gott, hat selber für euch gestritten.

(Josua 23,3)

1 Und nach langer Zeit, als der HERR Israel Ruhe gegeben hatte vor allen seinen Feinden ringsumher und Josua nun alt und hochbetagt war,

2 berief er ganz Israel, seine Ältesten, Häupter, Richter und Amtleute und sprach zu ihnen: Ich bin alt und hochbetagt,

3 und ihr habt alles gesehen, was der HERR, euer Gott, getan hat an allen diesen Völkern vor euch her; denn der HERR, euer Gott, hat selber für euch gestritten.

4 Seht, ich hab euch diese Völker, die noch übrig waren, durchs Los zugeteilt, einem jeden Stamm sein Erbteil, alle Völker, die ich ausgerottet habe vom Jordan an bis zum großen Meer, wo die Sonne untergeht.

5 Und der HERR, euer Gott, wird sie vor euch ausstoßen und vor euch vertreiben, und ihr werdet ihr Land einnehmen, wie euch der HERR, euer Gott, zugesagt hat.

6 So haltet nun ganz fest daran, dass ihr alles tut, was geschrieben steht im Gesetzbuch des Mose, und nicht davon weicht, weder zur Rechten noch zur Linken,

7 damit ihr euch nicht mengt unter diese Völker, die noch übrig sind bei euch, und nicht anruft und schwört bei dem Namen ihrer Götter noch ihnen dient noch sie anbetet,

8 sondern dem HERRN, eurem Gott, anhangt, wie ihr bis auf diesen Tag getan habt.

Josua 23,1-8

 

Josua, alt und hochbetagt (V. 1-2), erinnert alle Verantwortlichen in Israel an das, was Gott für Sein Volk getan und dass der HERR für sie gestritten hat (V. 3), und zeigt ihnen den Plan Gottes für die noch vorhandenen Völker: «und ihr werdet ihr Land einnehmen, wie euch der HERR, euer Gott, zugesagt hat» (V. 5). Getrost sein und nicht von Gottes Wort abweichen, sich nicht mit den Ungläubigen vermischen und nicht ihren Göttern dienen, sind Bedingungen, um dem HERRN zu folgen (V. 6-8).

Wir danken dem HERRN für alle Missionsfreunde, welche die Renovation vom «ELIM – Haus des Segens» in der Fürbitte mit vorbereitet haben. In diesen Wochen werden nun die neuen Fenster eingebaut und wird die Fassade isoliert. Möge unser Herr Jesus Christus für alle Arbeiten gutes Gelingen geben, vor Unfall bewahren und über dem sehr engen Zeitraum für die Renovation wachen. Im Glauben und Vertrauen auf den HERRN haben wir die Aufträge erteilt für diese notwendigen Arbeiten, welche noch vor dem Winter fertig gestellt werden müssen. Möge der HERR in Seiner Wunderkraft eingreifen und die nötigen Mittel in Form von weiteren zweckbestimmten Spenden oder Darlehen schenken. 


Radio Freundes-Dienst
radiofd player
Zum Starten des Radioplayers Radio anklicken.
Radio Freundes-Dienst Schweiz
radiofd schweiz player
Zum Starten des Radioplayers Radio anklicken.
Spenden
Bild: Spenden Sie bitte!

Sprachwahl: Für Ihre Sprache klicken Sie bitte die passende Landesflagge an.