Ich bin der Weg
und die Wahrheit
und das Leben.

Joh. 14,6

Sie sind hier: Wort zum Tag / Andachten für das Jahr 2017 / September 2017 / für Donnerstag den 07.09.2017

für Donnerstag den 07.09.2017

Alles hat er unter seine Füße getan.

(1. Korinther 15,27)

26 Der letzte Feind, der vernichtet wird, ist der Tod.

27 Denn »alles hat er unter seine Füße getan« (Psalm 8,7). Wenn es aber heißt, "alles" sei ihm unterworfen, so ist offenbar, dass der ausgenommen ist, der ihm alles unterworfen hat.

28 Wenn aber alles ihm untertan sein wird, dann wird auch der Sohn selbst untertan sein dem, der ihm alles unterworfen hat, damit Gott sei alles in allem.

29 Was soll es sonst, dass sich einige für die Toten taufen lassen? Wenn die Toten gar nicht auferstehen, was lassen sie sich dann für sie taufen?

30 Und was stehen wir dann jede Stunde in Gefahr?

31 So wahr ihr, liebe Brüder, mein Ruhm seid, den ich in Christus Jesus, unserm Herrn, habe: Ich sterbe täglich.

32 Habe ich nur im Blick auf dieses Leben in Ephesus mit wilden Tieren gekämpft, was hilft's mir? Wenn die Toten nicht auferstehen, dann »lasst uns essen und trinken; denn morgen sind wir tot!« (Jesaja 22,13)

33 Lasst euch nicht verführen! Schlechter Umgang verdirbt gute Sitten.

34 Werdet doch einmal recht nüchtern und sündigt nicht! Denn einige wissen nichts von Gott; das sage ich euch zur Schande.

1.Korinther 15,26-34

 

Unser Herr Jesus Christus, der Auferstandene und Lebendige, hat auch den letzten Feind der Menschen, den Tod, besiegt. Alles wird Ihm untertan sein, damit Gott alles in allem ist (V. 26-28). Sein eigenes Leben durch die Taufe in den Tod geben und der Kampf für das Evangelium haben nur einen Sinn, wenn wir an die Auferstehung Jesu Christi glauben (V. 29-32). «Lasst euch nicht verführen! Schlechter Umgang ...» Unnüchternheit ... Sünde ... Unwissenheit (V. 33-34).

Immer mehr Glaubensgeschwister in Ungarn proklamieren den Sieg Jesu Christi mit unseren Traktaten. Wir preisen den HERRN, dass Er die FD-Schriftenmission in Ungarn unter der Leitung von Ilona Balázsics segnet, und danken Ihm für die neuen Traktatverteiler und die Kontakte mit missionierenden Gemeinden. Unser Herr Jesus Christus spricht zu den Traktatempfängern durch Sein Wort und wirkt an den Herzen. Gelobt sei der Lebendige für alle Ewigkeitsfrucht. Der Feind macht sich auf und versucht, das Werk des HERRN zu hindern. Aber Jesus ist Sieger! Möge Er im geistlichen Kampf beschützen und ausrüsten und Seinen Sieg offenbaren.

 

 


Radio Freundes-Dienst
radiofd player
Zum Starten des Radioplayers Radio anklicken.
Radio Freundes-Dienst Schweiz
radiofd schweiz player
Zum Starten des Radioplayers Radio anklicken.
Spenden
Bild: Spenden Sie bitte!

Sprachwahl: Für Ihre Sprache klicken Sie bitte die passende Landesflagge an.