Ich bin der Weg
und die Wahrheit
und das Leben.

Joh. 14,6

Sie sind hier: Wort zum Tag / Andachten für das Jahr 2017 / Oktober 2017 / für Donnerstag den 12.10.2017

für Donnerstag den 12.10.2017

Wir sehen darauf, dass es redlich zugehe nicht allein vor dem Herrn, sondern auch vor den Menschen.

(2. Korinther 8,21)

16 Gott aber sei Dank, der dem Titus solchen Eifer für euch ins Herz gegeben hat.

17 Denn er ließ sich gerne zureden; ja, weil er so sehr eifrig war, ist er von selber zu euch gereist.

18 Wir haben aber den Bruder mit ihm gesandt, dessen Lob wegen seines Dienstes am Evangelium durch alle Gemeinden geht.

19 Nicht allein aber das, sondern er ist auch von den Gemeinden dazu eingesetzt, uns zu begleiten, wenn wir diese Gabe überbringen dem Herrn zur Ehre und zum Erweis unsres guten Willens.

20 So verhüten wir, dass uns jemand übel nachredet wegen dieser reichen Gabe, die durch uns überbracht wird.

21 Denn wir sehen darauf, dass es redlich zugehe nicht allein vor dem Herrn, sondern auch vor den Menschen.

22 Auch haben wir mit ihnen unsern Bruder gesandt, dessen Eifer wir oft in vielen Stücken erprobt haben, nun aber ist er noch viel eifriger aus großem Vertrauen zu euch.

23 Es sei nun Titus, der mein Gefährte und mein Mitarbeiter unter euch ist, oder es seien unsere Brüder, die Abgesandte der Gemeinden sind und eine Ehre Christi:

24 Erbringt den Beweis eurer Liebe und zeigt, dass wir euch zu Recht vor ihnen gerühmt haben öffentlich vor den Gemeinden.

2.Korinther 8,16-24

 

Gott aber sei Dank, der die Herzen willig zum Dienst und Geben macht (V. 16-17). Brüder, deren «Lob wegen seines Dienstes am Evangelium durch alle Gemeinden geht», tun das Liebeswerk zur Ehre des HERRN (V. 18-20). Redlichkeit vor Gott und den Menschen in materiellen Belangen dient zur Ehre Christi und bringt Vertrauen (V. 20-23). «Erbringt den Beweis eurer Liebe» (V. 24).

Freundes-Dienst International umfasst die verschiedenen Missions- und Sozialwerke weltweit, welche von örtlichen Missionskomitees und -Leitungen geführt werden. Die Gesamtverantwortung, «dass es redlich zugehe nicht allein vor dem Herrn, sondern auch vor den Menschen», liegt bei den Hauptleitern, Josef und Samuel Schmid, und deren Stellvertretenden, Jacqueline Schmid und Esther Lüscher. Bitte betet für sie alle und auch für die weiteren Komitee-Mitglieder Nelli Rauschenberger, Marie-Luis Müller und Johannes Tauberschmidt sowie für den Stiftungsrat. Möge der HERR in Seiner göttlichen Weisheit bei allen Entscheidungen leiten und auch in den aktuellen organisatorischen Fragen richtig führen.

 

 


Radio Freundes-Dienst
grafik-radio.jpg
Zum Starten des Radioplayers Radio anklicken (Im neuen Fenster ggf. F5 drücken!)
Radio Freundes-Dienst Schweiz
radiofd player
Zum Starten des Radioplayers Radio anklicken.
Spenden
Bild: Spenden Sie bitte!

Sprachwahl: Für Ihre Sprache klicken Sie bitte die passende Landesflagge an.