Ich bin der Weg
und die Wahrheit
und das Leben.

Joh. 14,6

Sie sind hier: Wort zum Tag / Andachten für das Jahr 2017 / Oktober 2017 / für Freitag den 27.10.2017

für Freitag den 27.10.2017

Heilig wird über ihnen der HERR sein.

(Zefanja 2,11)

8 Ich habe das Schmähen Moabs und das Lästern der Ammoniter gehört, womit sie mein Volk geschmäht und gegen sein Land großgetan haben.

9 Wohlan, so wahr ich lebe!, spricht der HERR Zebaoth, der Gott Israels: Moab soll wie Sodom und die Ammoniter wie Gomorra werden, ein Unkrautfeld und eine Salzgrube und ewige Wüste. Die Übriggebliebenen meines Volks sollen sie berauben, und der Rest von meinem Volk soll sie beerben.

10 Das soll ihnen begegnen für ihre Hoffart, weil sie das Volk des HERRN Zebaoth geschmäht und gegen es großgetan haben.

11 Heilig wird über ihnen der HERR sein; denn er wird alle Götter auf Erden vertilgen, und es sollen ihn anbeten alle Inseln der Heiden, ein jeder an seiner Stätte.

12 Auch ihr Kuschiter sollt durch mein Schwert erschlagen werden.

13 Und der Herr wird seine Hand ausstrecken nach Norden und Assur umbringen. Ninive wird er öde machen, dürr wie eine Wüste,

14 dass Herden sich darin lagern werden, allerlei Tiere des Feldes. Auch Rohrdommeln und Eulen werden wohnen in ihren Säulenknäufen, das Käuzchen wird im Fenster schreien und auf der Schwelle der Rabe.

15 Das ist die fröhliche Stadt, die so sicher wohnte und in ihrem Herzen sprach: »Ich bin's und sonst keine mehr.« Wie ist sie so wüst geworden, dass Tiere darin lagern! Wer vorübergeht, pfeift über sie und klatscht in die Hände.

Zefanja 2,8-15

 

Gott lässt die stolzen Nationen nicht ungestraft, wenn sie Sein Volk schmähen. Gott stellt sich zum Rest Seines Volkes (V. 8-10): «Wer euch antastet, der tastet meinen Augapfel an» (Sach. 2,12). Alle Stolzen und Hoffärtigen werden erniedrigt (vgl. 1. Petr. 5,5). Gott duldet keine fremden Götter; Er ist heilig.
Sind wir uns Seiner Heiligkeit stets bewusst? Ist unser Denken, Reden und Tun vom Wissen um Gottes heilige Gegenwart geprägt?

Durch das Lesen des Wortes Gottes lernen wir den Sohn Gottes, Seinen heiligen Willen und Seine Gerechtigkeit, Seine Barmherzigkeit und Güte besser kennen. Unser schriftlicher Bibelkurs hilft zum Verständnis der biblischen Wahrheit und zu einem vertieften Glaubensleben. Viele Teilnehmende haben die Neugeburt empfangen und wurden in der Gemeinschaft mit dem Herrn Jesus Christus gestärkt. Wir beten für alle, die am Bibelkurs teilnehmen, sowie für die betreuenden Mitarbeitenden in den verschiedenen Sprachen und Ländern. Möge der HERR baldiges Gelingen für die Herausgabe weiterer Kurse schenken. Bitte betet auch für die Übersetzungsarbeiten.

 

 


Radio Freundes-Dienst
radiofd player
Zum Starten des Radioplayers Radio anklicken.
Radio Freundes-Dienst Schweiz
radiofd schweiz player
Zum Starten des Radioplayers Radio anklicken.
Spenden
Bild: Spenden Sie bitte!

Sprachwahl: Für Ihre Sprache klicken Sie bitte die passende Landesflagge an.