Ich bin der Weg
und die Wahrheit
und das Leben.

Joh. 14,6

Sie sind hier: Wort zum Tag / Andachten für das Jahr 2017 / Oktober 2017 / für Dienstag den 31.10.2017

für Dienstag den 31.10.2017

Der Gerechte muss viel erleiden, aber aus alledem hilft ihm der HERR.

(Psalm 34,20)

10 Fürchtet den HERRN, ihr seine Heiligen! Denn die ihn fürchten, haben keinen Mangel.

11 Reiche müssen darben und hungern; aber die den HERRN suchen, haben keinen Mangel an irgendeinem Gut.

12 Kommt her, ihr Kinder, höret mir zu! Ich will euch die Furcht des HERRN lehren.

13 Wer ist's, der Leben begehrt und gerne gute Tage hätte?

14 Behüte deine Zunge vor Bösem und deine Lippen, dass sie nicht Trug reden.

15 Lass ab vom Bösen und tue Gutes; suche Frieden und jage ihm nach!

16 Die Augen des HERRN merken auf die Gerechten und seine Ohren auf ihr Schreien.

17 Das Antlitz des HERRN steht wider alle, die Böses tun, dass er ihren Namen ausrotte von der Erde.

18 Wenn die Gerechten schreien, so hört der HERR und errettet sie aus all ihrer Not.

19 Der HERR ist nahe denen, die zerbrochenen Herzens sind, und hilft denen, die ein zerschlagenes Gemüt haben.

20 Der Gerechte muss viel leiden, aber aus alledem hilft ihm der HERR.

21 Er bewahrt ihm alle seine Gebeine, dass nicht eines von ihnen zerbrochen wird.

22 Den Frevler wird das Unglück töten, und die den Gerechten hassen, fallen in Schuld.

23 Der HERR erlöst das Leben seiner Knechte, und alle, die auf ihn trauen, werden frei von Schuld.

Psalm 34,10-23

 

Gottesfurcht nimmt uns allen Mangel weg. Auch wir haben täglich nötig, dass Gottes Wort uns unterweist (V. 10-12). Glücklich sein und lange leben – folgende Punkte sind dazu sehr wichtig:
1. Hüte deine Zunge vor dem Bösen, rede nicht trügerisch (V. 14).
2. Tue Gutes, suche den Frieden und jage ihm nach (V. 15).
3. Der HERR ist uns nahe und hilft uns (V. 16-19).
4. Lasst uns nicht leidensscheu sein, sondern Gott vertrauen (V. 20-23).

Genau heute vor 500 Jahren hatte Martin Luther mit seinen 95 Thesen den Grundstein für die Reformation gelegt. Er betonte dabei, dass nur unser Herr Jesus Christus vom ewigen Verderben erretten kann.
Leider ist die Verkündigung des Glaubens an die Gnade Gottes auf der Grundlage der Bibel als Gottes Wort heute vielerorts nicht mehr klar. Die biblische Botschaft wird von menschlichen Lehren und Methoden verdrängt. Wir beten um ein neues Erwachen in der Christenheit und die Rückbesinnung auf Gottes heiliges Wort. Durch die FD-Bibelmission entdecken viele Menschen die Kraft und Fülle des Wortes Gottes. Bitte betet für die nächsten Druckauflagen von Johannes-Evangelien in verschiedenen Sprachen und deren Verbreitung.


Radio Freundes-Dienst
radiofd player
Zum Starten des Radioplayers Radio anklicken.
Radio Freundes-Dienst Schweiz
radiofd schweiz player
Zum Starten des Radioplayers Radio anklicken.
Spenden
Bild: Spenden Sie bitte!

Sprachwahl: Für Ihre Sprache klicken Sie bitte die passende Landesflagge an.