Ich bin der Weg
und die Wahrheit
und das Leben.

Joh. 14,6

Sie sind hier: Wort zum Tag / Andachten für das Jahr 2017 / November 2017 / für Sonntag den 26.11.2017

für Sonntag den 26.11.2017

...denn er hielt sich an den, den er nicht sah, als sähe er ihn.

(Hebräer 11,27)

20 Durch den Glauben segnete Isaak den Jakob und den Esau im Blick auf die zukünftigen Dinge.

21 Durch den Glauben segnete Jakob, als er starb, die beiden Söhne Josefs und neigte sich anbetend über die Spitze seines Stabes.

22 Durch den Glauben redete Josef, als er starb, vom Auszug der Israeliten und befahl, was mit seinen Gebeinen geschehen solle.

23 Durch den Glauben wurde Mose, als er geboren war, drei Monate verborgen von seinen Eltern, weil sie sahen, dass er ein schönes Kind war; und sie fürchteten sich nicht vor des Königs Gebot.

24 Durch den Glauben wollte Mose, als er groß geworden war, nicht mehr als Sohn der Tochter des Pharao gelten,

25 sondern wollte viel lieber mit dem Volk Gottes zusammen misshandelt werden als eine Zeit lang den Genuss der Sünde haben,

26 und hielt die Schmach Christi für größeren Reichtum als die Schätze Ägyptens; denn er sah auf die Belohnung.

27 Durch den Glauben verließ er Ägypten und fürchtete nicht den Zorn des Königs; denn er hielt sich an den, den er nicht sah, als sähe er ihn.

28 Durch den Glauben hielt er das Passa und das Besprengen mit Blut, damit der Verderber ihre Erstgeburten nicht anrühre.

29 Durch den Glauben gingen sie durchs Rote Meer wie über trockenes Land; das versuchten die Ägypter auch und ertranken.

30 Durch den Glauben fielen die Mauern Jerichos, als Israel sieben Tage um sie herumgezogen war.

31 Durch den Glauben kam die Hure Rahab nicht mit den Ungehorsamen um, weil sie die Kundschafter freundlich aufgenommen hatte.

Hebräer 11,20-31

 

 

«Durch den Glauben»:
1. Segnungen des Zukünftigen (V. 20-22).
2. Frei von Menschenfurcht (V. 23).
3. Die Schmach Christi auf sich nehmen (V. 24-25), kein Kind der Welt sein, Leidensgemeinschaft mit dem Volk Gottes haben, der Sünde und irdischem Reichtum absagen.
4. Festhalten am unsichtbaren Gott und am Blut des Lammes, Errettung vor dem Feind (V. 27-29).
5. Satans Festungen fallen und Sünder werden errettet (V. 30-31).
Jesus ist Sieger!

Wir danken unserem Herrn Jesus Christus für alle Verkündiger, welche bibeltreu, christuszentrisch und geisterfüllt das Wort Gottes weitergeben. Möge der HERR sie bewahren und stärken, ausrüsten und erfrischen, segnen und zum Segen setzen. Wir bitten um Gottes Wirken an Bibelfreizeiten und Seminaren, an Evangelisationen und in Gottesdiensten, über Radio und Medien, durch die FD-Zweigwerke und im Gästehaus ELIM, dass der Sieg Jesu Christi in vielen Leben offenbar wird.

 

 


Radio Freundes-Dienst
radiofd player
Zum Starten des Radioplayers Radio anklicken.
Radio Freundes-Dienst Schweiz
radiofd schweiz player
Zum Starten des Radioplayers Radio anklicken.
Spenden
Bild: Spenden Sie bitte!

Sprachwahl: Für Ihre Sprache klicken Sie bitte die passende Landesflagge an.