Ich bin der Weg
und die Wahrheit
und das Leben.

Joh. 14,6

Sie sind hier: Wort zum Tag / Andachten für das Jahr 2017 / Dezember 2017 / für Donnerstag den 14.12.2017

für Donnerstag den 14.12.2017

Lasst euch den Siegespreis von niemandem nehmen.

(Kolosser 2,18)

16 So lasst euch nun von niemandem ein schlechtes Gewissen machen wegen Speise und Trank oder wegen eines bestimmten Feiertages, Neumondes oder Sabbats.

17 Das alles ist nur ein Schatten des Zukünftigen; leibhaftig aber ist es in Christus.

18 Lasst euch den Siegespreis von niemandem nehmen, der sich gefällt in falscher Demut und Verehrung der Engel und sich dessen rühmt, was er geschaut hat, und ist ohne Grund aufgeblasen in seinem fleischlichen Sinn

19 und hält sich nicht an das Haupt, von dem her der ganze Leib durch Gelenke und Bänder gestützt und zusammengehalten wird und wächst durch Gottes Wirken.

20 Wenn ihr nun mit Christus den Mächten der Welt gestorben seid, was lasst ihr euch dann Satzungen auferlegen, als lebtet ihr noch in der Welt:

21 Du sollst das nicht anfassen, du sollst das nicht kosten, du sollst das nicht anrühren?

22 Das alles soll doch verbraucht und verzehrt werden. Es sind Gebote und Lehren von Menschen,

23 die zwar einen Schein von Weisheit haben durch selbst erwählte Frömmigkeit und Demut und dadurch, dass sie den Leib nicht schonen; sie sind aber nichts wert und befriedigen nur das Fleisch.

Kolosser  2,16-23

 

Niemand soll uns durch falsche Gesetzlichkeit das Gewissen belasten. Jesus Christus ist unser Zentrum (V. 16-17). Es gibt auch unechte Demut und Geistlichkeit, die aufgeblasen machen und sich nicht an das Haupt Jesus Christus halten. Nur in Ihm wächst die Gemeinde zur göttlichen Größe (V. 18-19). Mit Christus den weltlichen Satzungen gestorben sein, bewahrt uns vor falscher Frömmigkeit (V. 20-21).

Wir danken unserem Herrn Jesus Christus, dass Er durch unsere Missionsschrift in verschiedenen Sprachen, die tägliche Bibellese «Einigkeit im Geist» und die Kinderzeitschrift «Komm zum großen Kinderfreund» seit über 60 Jahren Abertausenden Lesern eine Glaubensstärkung und gemäß vielen Zeugnissen eine tiefe innere Verbundenheit im Herrn Jesus Christus bewirkt. Trotzdem sinkt die Leserzahl aus Altersgründen, zu viel Lesestoff usw.
Betet mit uns, um die klare Führung Gottes in Bezug auf Umfang, Erscheinungsweise usw., damit wir noch mehr Menschen mit dem Evangelium erreichen können. Gerne nehmen wir Anregungen von Euch allen entgegen. Jesus ist unsere Weisheit.

 

 


Radio Freundes-Dienst
radiofd player
Zum Starten des Radioplayers Radio anklicken.
Radio Freundes-Dienst Schweiz
radiofd schweiz player
Zum Starten des Radioplayers Radio anklicken.
Spenden
Bild: Spenden Sie bitte!

Sprachwahl: Für Ihre Sprache klicken Sie bitte die passende Landesflagge an.