Ich bin der Weg
und die Wahrheit
und das Leben.

Joh. 14,6

Sie sind hier: Wort zum Tag / Andachten für das Jahr 2017 / Dezember 2017 / für Samstag den 16.12.2017

für Samstag den 16.12.2017

Lasst das Wort Christi reichlich unter euch wohnen: lehrt und ermahnt einander ... singt Gott dankbar in euren Herzen.

(Kolosser 3,16)

11 Da ist nicht mehr Grieche oder Jude, Beschnittener oder Unbeschnittener, Nichtgrieche, Skythe, Sklave, Freier, sondern alles und in allen Christus.

12 So zieht nun an als die Auserwählten Gottes, als die Heiligen und Geliebten, herzliches Erbarmen, Freundlichkeit, Demut, Sanftmut, Geduld;

13 und ertrage einer den andern und vergebt euch untereinander, wenn jemand Klage hat gegen den andern; wie der Herr euch vergeben hat, so vergebt auch ihr!

14 Über alles aber zieht an die Liebe, die da ist das Band der Vollkommenheit.

15 Und der Friede Christi, zu dem ihr auch berufen seid in einem Leibe, regiere in euren Herzen; und seid dankbar.

16 Lasst das Wort Christi reichlich unter euch wohnen: Lehrt und ermahnt einander in aller Weisheit; mit Psalmen, Lobgesängen und geistlichen Liedern singt Gott dankbar in euren Herzen.

17 Und alles, was ihr tut mit Worten oder mit Werken, das tut alles im Namen des Herrn Jesus und dankt Gott, dem Vater, durch ihn.

Kolosser  3,11-17

 

Nationalität, Rasse, religiöse Zugehörigkeit, sozialer Stand spielen keine Rolle, «sondern alles und in allen Christus» (V. 11). Als Auserwählte Gottes, Heilige und Geliebte ziehen wir herzliches Erbarmen, Freundlichkeit, Demut, Sanftmut, gegenseitige Verträglichkeit, Vergebung an, «wie der Herr euch vergeben hat, so vergebt auch ihr!» (V. 12-13). Das Band der Vollkommenheit ist die Liebe. Der Friede Christi regiere uns in einem Leib (Gemeinde) und erfülle uns mit Dankbarkeit (V. 14-15). Das Wort Christi in aller Weisheit in uns lehrt richtige Ermahnung. «Mit Psalmen, Lobgesängen und geistlichen Liedern singt Gott dankbar in euren Herzen» (V. 16). Alles, was wir reden und tun, soll im Namen (nach dem Willen) des Herrn Jesus geschehen. «Dankt Gott, dem Vater, durch ihn» (V. 17).

Die Verbreitung des Wortes Gottes, der Bibel, an alle Menschen, war, ist und bleibt der Grundstein der Freundes-Dienst Mission. Wir beten für die Tausenden Empfänger einer Gratis-Bibel in Drittweltländern, wo große Armut, aber ein großer Hunger nach dem Wort Gottes herrscht. Dazu wurde Abertausenden ein Evangelium mit Bibelkurs weitergegeben. Unser Herr Jesus Christus wirkt Großes. Darum vertrauen wir Ihm auch um weitere finanzielle Mittel für die Verbreitung des Wortes Gottes. 

 

 

 


Radio Freundes-Dienst
radiofd player
Zum Starten des Radioplayers Radio anklicken.
Radio Freundes-Dienst Schweiz
radiofd schweiz player
Zum Starten des Radioplayers Radio anklicken.
Spenden
Bild: Spenden Sie bitte!

Sprachwahl: Für Ihre Sprache klicken Sie bitte die passende Landesflagge an.