Ich bin der Weg
und die Wahrheit
und das Leben.

Joh. 14,6

Sie sind hier: Wort zum Tag / Andachten für das Jahr 2018 / März 2018 / für Donnerstag den 08.03.2018

für Donnerstag den 08.03.2018

So gebt dem Kaiser, was des Kaisers ist, und Gott, was Gottes ist!

(Matthäus 22,21)

15 Da gingen die Pharisäer hin und hielten Rat, dass sie ihn fingen in seinen Worten,

16 und sandten zu ihm ihre Jünger samt den Anhängern des Herodes. Die sprachen: Meister, wir wissen, dass du wahrhaftig bist und lehrst den Weg Gottes recht und fragst nach niemand; denn du achtest nicht das Ansehen der Menschen.

17 Darum sage uns, was meinst du: Ist's recht, dass man dem Kaiser Steuern zahlt, oder nicht?

18 Da nun Jesus ihre Bosheit merkte, sprach er: Ihr Heuchler, was versucht ihr mich?

19 Zeigt mir die Steuermünze! Und sie reichten ihm einen Silbergroschen.

20 Und er sprach zu ihnen: Wessen Bild und Aufschrift ist das?

21 Sie sprachen zu ihm: Des Kaisers. Da sprach er zu ihnen: So gebt dem Kaiser, was des Kaisers ist, und Gott, was Gottes ist!

22 Als sie das hörten, wunderten sie sich, ließen von ihm ab und gingen davon.

Matthäus 22,15-22

 

Die Pharisäer und Anhänger des Herodes wollten Jesus in Seinen Worten fangen. Sie versuchten dies mit Schmeichelworten, die nicht aus aufrichtigem Herzen kamen. Doch Jesus erkannte ihre Bosheit und bezeichnete sie als «ihr Heuchler …» (V. 15-18).
Das Bild des Kaisers auf der Münze kannten sie,
aber sie gaben nicht «Gott, was Gottes ist», nämlich ihr Leben.
Folge: Sie liefen von Jesus weg.
Geben wir Gott, was Ihm gehört, oder machen wir gar Irdisches zum Götzen? «Ihr könnt nicht Gott dienen und dem Mammon» (Matth. 6,24).

Unsere Zeitschriften laden ein zur kompromisslosen Nachfolge und dienen zur Ermutigung im Zeugendienst. Jede Ausgabe ist mit geistlichem Kampf verbunden und muss im Gebet errungen werden. Immer wieder stehen auch praktische Herausforderungen im Weg. Bitte betet für das Schreiben, Übersetzen, Produzieren und Versenden der täglichen Bibellese, der Kinderzeitschrift und der Missionsschrift in vier Sprachen. Möge der HERR alle Beteiligten mit Kraft und Weisheit, Gesundheit und Freude für diesen segensreichen Dienst ausrüsten. Wir beten um Gottes reichen Segen für alle Leser/innen und um die Erweiterung des Leserkreises.


Radio Freundes-Dienst
radiofd player
Zum Starten des Radioplayers Radio anklicken.
Radio Freundes-Dienst Schweiz
radiofd schweiz player
Zum Starten des Radioplayers Radio anklicken.
Spenden
Bild: Spenden Sie bitte!

Sprachwahl: Für Ihre Sprache klicken Sie bitte die passende Landesflagge an.