Ich bin der Weg
und die Wahrheit
und das Leben.

Joh. 14,6

Sie sind hier: Wort zum Tag / Andachten für das Jahr 2018 / April 2018 / für Mittwoch den 04.04.2018

für Mittwoch den 04.04.2018

Denn sie hatte erfahren im Moabiterland, dass der HERR sich seines Volkes angenommen und ihnen Brot gegeben hatte.

(Rut 1,6)

1 Zu der Zeit, als die Richter richteten, entstand eine Hungersnot im Lande. Und ein Mann von Bethlehem in Juda zog aus ins Land der Moabiter, um dort als Fremdling zu wohnen, mit seiner Frau und seinen beiden Söhnen.

2 Der hieß Elimelech und seine Frau Naomi und seine beiden Söhne Machlon und Kiljon; die waren Efratiter aus Bethlehem in Juda. Und als sie ins Land der Moabiter gekommen waren, blieben sie dort.

3 Und Elimelech, Naomis Mann, starb, und sie blieb übrig mit ihren beiden Söhnen.

4 Die nahmen sich moabitische Frauen; die eine hieß Orpa, die andere Rut. Und als sie ungefähr zehn Jahre dort gewohnt hatten,

5 starben auch die beiden, Machlon und Kiljon. Und die Frau blieb zurück ohne ihre beiden Söhne und ohne ihren Mann.

6 Da machte sie sich auf mit ihren beiden Schwiegertöchtern und zog aus dem Land der Moabiter wieder zurück; denn sie hatte erfahren im Moabiterland, dass der HERR sich seines Volkes angenommen und ihnen Brot gegeben hatte.

Rut 1,1-6

 

Aus Furcht vor dem Hunger verlässt die Familie des Elimelech das von Gott für sie bestimmte Land und sucht im Feindesland Zuflucht (V. 1). Dem Unglauben folgt Ungehorsam. Ein Mann aus Judäa durfte sein Erbe nämlich nicht verlassen. Das Gericht kommt. Naomi stellt sich darunter und kehrt in ihr Heimatland zurück. Wie damals sorgt der HERR auch heute für die Seinen.

Gepriesen sei der HERR für Sein treues Versorgen. Er weiß um die Bedürfnisse in der weltweiten Missionsarbeit und bewegt Glaubensgeschwister zum freudigen Geben. Wir danken unserem Heiland für unsere lieben Geber/innen. Immer wieder sind wir berührt, wie der HERR leitet und in so mancher angespannten Situation durch besondere Spenden eingreift. Möge der König aller Könige alle, die so treu mittragen, segnen und ihr reicher Vergelter sein.


Radio Freundes-Dienst
radiofd player
Zum Starten des Radioplayers Radio anklicken.
Radio Freundes-Dienst Schweiz
radiofd schweiz player
Zum Starten des Radioplayers Radio anklicken.
Spenden
Bild: Spenden Sie bitte!

Sprachwahl: Für Ihre Sprache klicken Sie bitte die passende Landesflagge an.