Ich bin der Weg
und die Wahrheit
und das Leben.

Joh. 14,6

Sie sind hier: Wort zum Tag / Andachten für das Jahr 2018 / April 2018 / für Dienstag den 24.04.2018

für Dienstag den 24.04.2018

So ist auch der Glaube, wenn er nicht Werke hat, tot in sich selber.

(Jakobus 2,17)

14 Was hilft's, Brüder und Schwestern, wenn jemand sagt, er habe Glauben, und hat doch keine Werke? Kann denn der Glaube ihn selig machen?

15 Wenn ein Bruder oder eine Schwester nackt ist und Mangel hat an täglicher Nahrung

16 und jemand unter euch spricht zu ihnen: Geht hin in Frieden, wärmt euch und sättigt euch!, ihr gebt ihnen aber nicht, was der Leib nötig hat – was hilft ihnen das?

17 So ist auch der Glaube, wenn er nicht Werke hat, tot in sich selber.

18 Aber es könnte jemand sagen: Du hast Glauben, und ich habe Werke. Zeige mir deinen Glauben ohne die Werke, so will ich dir meinen Glauben zeigen aus meinen Werken.

19 Du glaubst, dass nur einer Gott ist? Du tust recht daran; die Teufel glauben's auch und zittern.

20 Willst du nun einsehen, du törichter Mensch, dass der Glaube ohne Werke nutzlos ist?

21 Ist nicht Abraham, unser Vater, durch Werke gerecht geworden, als er seinen Sohn Isaak auf dem Altar opferte?

22 Da siehst du, dass der Glaube zusammengewirkt hat mit seinen Werken, und durch die Werke ist der Glaube vollkommen geworden.

23 So ist die Schrift erfüllt, die da spricht (1. Mose 15,6): »Abraham hat Gott geglaubt und das ist ihm zur Gerechtigkeit gerechnet worden«, und er wurde »ein Freund Gottes« genannt (Jesaja 41,8).

24 So seht ihr nun, dass der Mensch durch Werke gerecht wird, nicht durch Glauben allein.

25 Desgleichen die Hure Rahab: Ist sie nicht durch Werke gerecht geworden, als sie die Boten aufnahm und sie auf einem andern Weg hinausließ?

26 Denn wie der Leib ohne Geist tot ist, so ist auch der Glaube ohne Werke tot.

Jakobus 2,14-26

 

Echter Glaube schließt Werke in sich ein und zwar gegenüber den notleidenden Brüdern und Schwestern. Nur fromme Worte genügen nicht. Ist Dein Glaube tot oder lebendig? (V. 14-17). Glaube und Werke können nicht voneinander getrennt werden (V. 18-20). Der Glaube muss mit den Werken zusammen wirken wie bei Abraham, nur so sind wir «Freund Gottes» (V. 21-23). Möge der Heilige Geist in allen Lesern dieser Zeilen Werke aus dem Glauben in diesem Moment und für immer wirken. Der HERR segne Dich!

Wir danken unserem Herrn Jesus Christus für alle Glaubensgeschwister, welche Sein Werk im Gebet und mit Spenden treu mittragen. Gepriesen sei der HERR für die Zeichen und Werke des Glaubens und der Liebe unserer Geberinnen und Geber. Ob kleinere Spenden als «Scherflein der Witwe» (Mark. 12,42) oder ob größere Spenden – jede Gabe ist wichtig und dient zur Ehre Gottes. Hin und wieder leitet der HERR liebe Missionsfreunde, dass sie uns als Erben einsetzen oder im Testament berücksichtigen. Wir danken Gott für Sein wunderbares Versorgen.


Radio Freundes-Dienst
radiofd player
Zum Starten des Radioplayers Radio anklicken.
Radio Freundes-Dienst Schweiz
radiofd schweiz player
Zum Starten des Radioplayers Radio anklicken.
Spenden
Bild: Spenden Sie bitte!

Sprachwahl: Für Ihre Sprache klicken Sie bitte die passende Landesflagge an.