Ich bin der Weg
und die Wahrheit
und das Leben.

Joh. 14,6

Sie sind hier: Wort zum Tag / Andachten für das Jahr 2018 / Mai 2018 / für Dienstag den 22.05.2018

für Dienstag den 22.05.2018

... dass Gott diesen Jesus, den ihr gekreuzigt habt, zum Herrn und Christus gemacht hat.

(Apostelgeschichte 2,36)

25 David sagt nämlich von ihm: Ich habe den Herrn allezeit vor Augen, denn er ist zu meiner Rechten, dass ich nicht wanke.

26 Darum freut sich mein Herz, und meine Zunge jubelt, mein ganzer Leib wird ruhen am Ort der Hoffnung.

27 Denn du wirst meine Seele nicht der Unterwelt überlassen noch deinen Heiligen Verwesung schauen lassen.

28 Du hast mir kundgetan Wege des Lebens, du wirst mich erfüllen mit Freude vor deinem Angesicht.

29 Brüder, zu euch kann ich ja offen reden über den Patriarchen David: Er starb, und er wurde begraben, und sein Grab ist da bei uns bis auf den heutigen Tag.

30 Da er nun ein Prophet war und wusste, dass Gott ihm mit einem Eid zugesagt hatte, einer von seinen Nachkommen werde auf seinem Thron sitzen,

31 redete er vorausschauend von der Auferstehung des Christus, als er sagte, er sei nicht der Unterwelt überlassen worden und sein Fleisch habe die Verwesung nicht geschaut.

32 Diesen Jesus hat Gott zum Leben erweckt; dessen sind wir alle Zeugen.

33 Er ist nun zur Rechten Gottes erhöht und hat vom Vater die verheißene Gabe, den heiligen Geist, empfangen, den er jetzt ausgegossen hat, wie ihr seht und hört.

34 Denn nicht David ist in den Himmel hinaufgestiegen, vielmehr sagt er ja selber: Der Herr sprach zu meinem Herrn: Setze dich zu meiner Rechten,

35 bis ich deine Feinde hingelegt habe als Schemel für deine Füße.

36 Klar und deutlich erkenne also das ganze Haus Israel, dass Gott ihn zum Herrn und zum Gesalbten gemacht hat, diesen Jesus, den ihr gekreuzigt habt.

Apostelgeschichte 2,25-36

 

Auch wir wanken nicht, wenn wir wie David den HERRN allezeit vor Augen haben. Die Verheißung Gottes an David hat sich in der Auferstehung unseres Herrn Jesus Christus auf ewig erfüllt (V. 29-32). Nach der Himmelfahrt empfing Jesus vom Vater das Senderecht des Heiligen Geistes, den Jesus auf die Seinen ausgießt, «wie ihr hier seht und hört» (V. 33; vgl. Joh. 14,26; 16,7; Titus 3,6). Jesus, der Gekreuzigte und Auferstandene, ist von Gott «zum Herrn und Christus gemacht» und ist Sieger über alle Feinde (V. 34-36). Der von Menschen ausgedachte Plan wurde völlig zunichte.

Den Sieg unseres Herrn Jesus Christus proklamieren und erleben wir auch in unseren praktischen Hilfsprojekten. Zwei besondere Schwerpunkte sind dabei Haiti / Zentralamerika unter anderem mit vier Schulen für rund 1500 Kinder und Jugendliche sowie Togo / Westafrika mit dem medizinischen Zentrum, unserem Ausbildungsprogramm und weiteren sozialen Diensten. Die Kosten für Lebensmittel und das Lebensnotwendigste sind stark gestiegen und bringen uns in Bedrängnis. Bitte betet um Gottes Leitung, wie und in welchem Umfang diese segensreichen Werke weitergeführt werden sollen. Möge der HERR eingreifen.


Radio Freundes-Dienst
radiofd player
Zum Starten des Radioplayers Radio anklicken.
Radio Freundes-Dienst Schweiz
radiofd schweiz player
Zum Starten des Radioplayers Radio anklicken.
Spenden
Bild: Spenden Sie bitte!

Sprachwahl: Für Ihre Sprache klicken Sie bitte die passende Landesflagge an.