Ich bin der Weg
und die Wahrheit
und das Leben.

Joh. 14,6

Sie sind hier: Wort zum Tag / Andachten für das Jahr 2018 / Juni 2018 / für Sonntag den 03.06.2018

für Sonntag den 03.06.2018

... eine große Schar, die niemand zählen konnte, aus allen Nationen.

(Offenbarung 7,9)

1 Danach sah ich vier Engel stehen an den vier Ecken der Erde, die hielten die vier Winde der Erde fest, damit kein Wind über die Erde blase noch über das Meer noch über irgendeinen Baum.

2 Und ich sah einen andern Engel aufsteigen vom Aufgang der Sonne her, der hatte das Siegel des lebendigen Gottes und rief mit großer Stimme zu den vier Engeln, denen Macht gegeben war, der Erde und dem Meer Schaden zu tun:

3 Tut der Erde und dem Meer und den Bäumen keinen Schaden, bis wir versiegeln die Knechte unseres Gottes an ihren Stirnen.

4 Und ich hörte die Zahl derer, die versiegelt wurden: hundertvierundvierzigtausend, die versiegelt waren aus allen Stämmen Israels:

5 aus dem Stamm Juda zwölftausend versiegelt, aus dem Stamm Ruben zwölftausend, aus dem Stamm Gad zwölftausend,

6 aus dem Stamm Asser zwölftausend, aus dem Stamm Naftali zwölftausend, aus dem Stamm Manasse zwölftausend,

7 aus dem Stamm Simeon zwölftausend, aus dem Stamm Levi zwölftausend, aus dem Stamm Issachar zwölftausend,

8 aus dem Stamm Sebulon zwölftausend, aus dem Stamm Josef zwölftausend, aus dem Stamm Benjamin zwölftausend versiegelt.

9 Danach sah ich, und siehe, eine große Schar, die niemand zählen konnte, aus allen Nationen und Stämmen und Völkern und Sprachen; die standen vor dem Thron und vor dem Lamm, angetan mit weißen Kleidern und mit Palmzweigen in ihren Händen,

10 und riefen mit großer Stimme: Das Heil ist bei unserm Gott, der auf dem Thron sitzt, und bei dem Lamm!

Offenbarung 7,1-10

 

Die vier Engel zur Beschädigung der Erde können nichts unternehmen, bevor die Knechte unseres Gottes an ihren Stirnen versiegelt sind. Unser Herr Jesus Christus sorgt für die Seinen (V. 1-3). Die 144.000 werden aus den zwölf Stämmen Israels versiegelt (vgl. Röm. 9,1-3.23-29; 10,11-13; 11,11-15.25-32). Hüten wir uns vor unbiblischer, verstandesmäßiger Auslegung (V. 4-8). Lasst uns alles daran setzen, dass noch viele aus den Heiden zur großen Schar (V. 9) hinzugetan werden, die vor dem Thron Gottes und dem Lamm stehen und mit großer Stimme Gott und das Lamm preisen (V. 9-10).

 

Gelobt sei der HERR für Sein Wirken an den Besuchern und Gästen, die im «ELIM – Haus des Segens» ein- und ausgehen und durch die christuszentrische Verkündigung aufgerichtet und in der biblischen Seelsorge gestärkt werden. Die klare Wortverkündigung im Gästehaus, ebenso wie über Radio und Telefon, Internet und Schriften bestätigt der HERR mit Ewigkeitsfrucht. Wir bitten unseren Herrn Jesus Christus für die FD Mitarbeiter und alle lebendigen Verkündiger in Kirchen und Gemeinden, Missionen und Freizeiten um Ausrüstung und Vollmacht, Entschiedenheit und Geistesfülle, Gnade und Segen. Möge der HERR vor eigenen Gedanken und Sonderlehren bewahren, damit Jesus Christus der Erste und der Letzte ist.


Radio Freundes-Dienst
radiofd player
Zum Starten des Radioplayers Radio anklicken.
Radio Freundes-Dienst Schweiz
radiofd schweiz player
Zum Starten des Radioplayers Radio anklicken.
Spenden
Bild: Spenden Sie bitte!

Sprachwahl: Für Ihre Sprache klicken Sie bitte die passende Landesflagge an.